SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

Zweiter Platz in Taiwan für Georg Potrebitsch vom SV 13

Nach einem fünften Platz vor drei Wochen auf der Mitteldistanz in Fuerteventura folgte nun eine erfreuliche und erhoffte Steigerung von Georg Potrebitsch mit dem hervorragenden zweiten Platz in Asien, genauer gesagt: Taiwan!

 

Weiterlesen: Zweiter Platz in Taiwan für Georg Potrebitsch vom SV 13

Georg Potrebitsch beendet die Challenge Fuerteventura (Mitteldistanz) trotz Handicap mit einem hervorragenden 5. Platz

Einen Start-Ziel-Sieg sah auch das Rennen der Männer - so eindeutig wie im Wettkampf der Frauen verlief dieser Wettkampf allerdings nicht. Nachdem sie mit gut einer Minute Vorsprung unter anderem auf die deutschen Verfolger Konstantin Bachor und Georg Potrebitsch aus dem Wasser gestiegen waren, arbeiteten die Dänen Jens Toft und Martin Jensen auch auf der anspruchsvollen Radstrecke an der Spitze weiter zusammen und vergrößerten so bereits auf den ersten 45 Kilometern ihren Vorsprung deutlich. Auf der zweiten Streckenhälfte allerdings legte dann auch ein deutsches Team los: Bachor, Potrebitsch und nur knapp hinter ihnen Markus Fachbach arbeiteten sich bis zum zweiten Wechsel von Platzierungen um die Top Ten durch das Feld nach vorn und wechselten als erste Verfolger des dänischen Spitzenduos auf den Halbmarathon.

Weiterlesen: Georg Potrebitsch beendet die Challenge Fuerteventura (Mitteldistanz) trotz Handicap mit einem...

Morgendlicher Heiligabendlauf

vom 10/02/2013

SV Gladbeck 13 erläuft mit Heiligabend-Morgen Lauftreff 305 Euro für schwerbrandverletzte Kinder

Eine sportlich angesetzte Idee erbringt für den Verein „Paulinchen - Initiative für brandverletzte Kinder e.V.“ einen Erlös in Höhe von 305 Euro. Um fit in die Weihnachtstage zu starten und vielleicht auch im Vorfeld ein paar Kalorien abzubauen, rief Frank Wiedenhöfer Läuferinnen und Läufer auf, ihn zu begleiten. Der Feuerwehr-Landesmeister auf der Sprintdistanz im Triathlon brauchte nicht lange bitten. Bereits zum dritten Advent konnte er über 20 „Anmeldungen“ verzeichnen. Die Läufer, vornehmlich aus der Triathlonabteilung des SV Gladbeck 13,  konnten sich zwischen einem  Halbmarathon oder einer 11 Kilometer-Schleife entscheiden. Das „Startgeld“ betrug einen halben Euro für jeden zu laufenden Kilometer. Schließlich ließen es sich 25 Läuferinnen und Läufer nicht nehmen, am Morgen des Heiligen Abend Paulinchen eine Freude zu bereiten. So nahmen es einige mit der Startgeldberechnung nicht so genau und rundeten kräftig auf.

Während des Laufes wurde bereits die perfekte Organisation des SV13-Ausrichters bewundert. Denn nicht nur die Streckenauswahl - durch den Westen Gladbecks, Gelsenkirchen-Bülse und -Scholven - gefiel, sondern auch die Verpflegungsstelle. Powerbar, sonst bei bedeutenden Wettkämpfen vertreten, stellte Energieriegel und Getränke für den guten Zweck zur Verfügung. Fünf Kilometer vor dem Ziel trafen die beiden mäßig schnell laufenden Gruppen zusammen. Irritiert blickte so mancher Bürger auf die Gruppe, beim gemeinschaftlichen „Zieleinlauf“. „Gewonnen haben die Kinder“, verkündete Wiedenhöfer und lud nach dem Erinnerungsfoto zu Glühwein und Gebäck ein.

 

Rückblick 2012 - Georg Potrebitsch

2012: Gemischte Gefuehle

Man kann zufrieden sein und man kann unzufrieden sein. Alles in einem bin ich happy (nicht super happy aber gut happy) mit dem was ich und wir erreicht haben. Es war bei weitem nicht dasGeorg Potrebitsch Optimum, aber so ist es im Leben. Man kann alles so schoen planen und dann kommt es doch anders .. wer kennt das nicht. 2012 ist definitiv ein Lehrjahr fuer mich mit Hoehen und Tiefen und alles was dazu gehoert. Pannen, Stuerze und Infekte, was will man mehr fuer ein sportlich gesehen bilderbuchreifes Seuchenjahr. 

Das Jahr 2012 steht fuer viel Reiserei und viel Neues. So waren wir in Trainingscamps in Fuerteventura und Mallorca mit PTT, 2 tolle Team Eberbach Camps, USA/Florida Camp. Bei Rennen setzte ich dieses Jahr auch auf viel Neues. So standen neben einigen bewaehrten Testrennen auf Mallorca (2), Gladbeck (1), Stadtlohn (1), wo ich zuerstmal einige persoenliche Bestzeiten und Streckenrekorde aufstellte (1000m Schwimmen in 11:48 min., und 10km Laufen in knapp 32:40min). Es kamen die Hauptrennen und neue Herausforderungen wie Challenge Krauchgau (12), Challenge Roth (Achter in einer Triathlon-Hochburg), Halb-Ironman Irland (5), Ironman Wales (DNF), Halb-Ironman Miami/Florida (13) und Ironman Tempe-Arizona (DNF).
Auch wenn es im Rennen oft nicht so gut lief, habe ich mich immer gefreut einige nette und inspirierende Leute , Athleten und Familien (Homestay) kennen zu lernen. Die Zeit war nicht nur schoen, sondern auch lehrreich. Es sind die Freundschaften fuers Leben. 
Diese Leute und das starke Team im Ruecken, das hat mich immer motiviert und gibt mir immer wieder neue Kraft und Energie durchzustarten! Der Leistungssport ist geil, aber auch erbarmungslos. Man trainiert als Profi nicht selten um 40 Stunden Woche, und geht tagtaeglich koerperlich und mental an die Grenzen und ab und zu uber die Grenzen des Moeglichen hinaus. Ich bin ein positiv denkender Mensch und lasse mich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Auf diesem Weg ein Sorry allen, fuer die nicht erfuellten Erwartungen nach einem sehr erfolgreichen 2011 und Danke allen fuer die aufmunternen Worte nach Tiefschlaegen und Niederlagen!
Vielen riesigen Dank fuer die Unterstuetzung zuerstmal meiner Family, dem Coach, Sponsoren und Unterstuetzern, die mir auch in schweren Zeiten immer zur Seite gestanden haben. 
In dem Sinne – der nächste Sommer kommt bestimmt.

Alles Gute und Guten Start 2013, 
Euer Little Georg.

Aktuelle Seite: Home Triathlon