News / Beiträge

NRW-Finale Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen der Jugend in Wuppertal

Geht die Reise weiter???

Getreu ihrem Motto auf dem Banner der SG Gladbeck/Recklinghausen, „Nur zusammen ist man stark!“, trumpften die Athleten der Startgemeinschaft wieder stark auf!
Mit insgesamt 8 Mannschaften trat man in Wuppertal zum diesjährigen Finale auf NRW-Ebene an.
Somit gehörten sie schon allein deshalb zu den stärksten Team in NRW.
Doch auch sportlich bewiesen sie erneut ihr Können.
Gleich 3x konnte man sich mit Edelmetall schmücken.

So traten Fleming Redemann- Andreas Pjankov- Nikolas Mönig- Timo Wirgs – Christoph Siebert und Yannick Plasil in der Jugend A (Jg. 2000/2001) hoch motiviert an. Ihr Ziel war es, den zweiten Platz hinter der SG Essen zu sichern. Denn die folgenden Mannschaften der SG SG Oberhausen und SG Bayer sind wahrlich keine schlechten Gegner. Doch die jungen Männer wuchsen förmlich über sich hinaus und belegten mit einer Gesamtzeit von 19:44,47 einen verdienten Silberrang.
 Jugend A, männlich. Es fehlen Fleming Redemann, Andreas Pjankov
Dem wollte die Jugend B (Jg. 2002/2003) nicht nachstehen. Nach dem 1. Abschnitt lag man sogar noch auf Goldkurs, musste sich aber am Ende der SG Essen mit der Endzeit von 20:42,85 gegenüber 20:37,52 knapp geschlagen geben. Aber spannend war es allemal!
Für diese tolle Leistung waren Tim Wolkowski, Lukas Weßeler, Fynn Redemann, Michael Kusber und Luca Mion verantwortlich.
Jugend B männlich
Die dritte Medaille sicherten sich die Mädels der Jugend D (Jg. 2006/2007)! Hinter den Teams der überragenden SG Dortmund und der SG Essen kämpften sie sich durch und sicherten sich den begehrten 3. Platz.
So traten Hannah Buttler, Vianne D‘ Amico , Laura Dessel, Joline Manske, Anna Tielsch und Anisa Tufecic in einem tollen Outfit zur Siegerehrung an.
Ist es doch bei dieser Veranstaltung üblich, sich bei der Siegerehrung mit fantasievollen Kostümen dem vollen Haus zu präsentieren.
 Jugend D weiblich

Doch es könnte für diese drei Mannschaften noch nicht vorbei sein. Alle drei Teams haben die Chance, sich für das Bundesfinale Ende Januar, ebenfalls wieder in der Wuppertaler Schwimmoper, zu qualifizieren.Während sich im NRW-Finale in den beiden jüngeren Altersgruppen ( Jugend D und C) die 16 besten Mannschaften aus den Bezirksdurchgängen, bzw. in der Jugend A und B die 8 besten Teams qualifiziert haben, geht es im Bundesfinale schon etwas knapper zu.
Die beiden Silbermannschaften müssen bundesweit mindesten Platz 6 erreichen, während die Mädels den 12. Platz erreichen müssen.
Mitte nächster Woche wird vom Deutschen Schwimmverband das endgültige Ergebnis veröffentlicht! So lange heißt es: abwarten.

Den undankbaren 4. Platz belegten in der Minimalanzahl von 4 Teilnehmerinnen die weiblich Jugend B mit Annika und Jessica Gäth, Viviane Böhm und Norina Hagemeier. Trotzdem waren die Mädels zufrieden, konnten sie zwar nicht in die Medaillenränge schwimmen, erzielten aber für sich innerhalb der Staffeln mehrere persönliche Bestzeiten.
Jugend B weiblich
Das Gleiche konnten auch die Mädels Jugend C (2004/2005) für sich in Anspruch nehmen. Trotz etlicher Verbesserungen hatten die Mädchen Fiorina Böhm, Alina Bongers, Nora Mion, Fiona Redemann, Lea Röckner, Nina Schreyer und Finja Wandrei gegen die überwiegend älteren Teilnehmer der anderen Vereine keine Chance, waren doch lediglich Lea und Finja vom älteren Jahrgang 2004.
Trotzdem erreichten sie am Ende noch einen guten 5. Platz!
Jugend C weiblich
Jeweils Platz 9 errangen die Jugend C und D männlich. Für beide Mannschaften war es schon ein großer Erfolg, das NRW-Finale erreicht zu haben. Auch diese Ergebnisse tragen zum großartigen Abschneiden der SG bei, konnte man doch 7 Mannschaften hinter sich lassen.
Für die Jugend D gingen an den Start: Timo Herbrand, Ben Jurasik, Alexander Kokkinidis, Phillip Marschall, Yassir Mesdouri und Jimmy Ohlinger.
Jugend D männlich
In der Jugend C gingen mit Felix Heming, Yannick Stanglow, Markus Kusber und Nicolas Godde nur 4 Aktive in allen Staffeln an den Start.
Jugend C männlich
Die jüngsten Starter der SG waren vom Jahrgang 2008/09. Am Schluss der Veranstaltung kamen die Minis Jana Brauckmann, Juliana Buttler, Lotte Marie Gehre, Felix Niermöller, Timo Nowacki, Carl Schiller, Leonas Schmidt,Emily Stanglow und Tom Steinert auf einen achtbaren 11. Rang.
Jugend E mixed



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge NRW-Finale Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen der Jugend in Wuppertal