News / Beiträge

124. Kaiserbergfest in Duisburg

Die jüngsten Schwimmer des SV Gladbeck 13 gingen kürzlich beim 124. Kaiserbergfest in Duisburg an den Start und sammelten nicht nur reichlich Wettkampferfahrung, sondern auch 15 Mal Edelmetall für den SV13.

Insgesamt bewiesen 13 junge Talente (Jahrgänge 2001 bis 2003) aus der Schwimmgruppe von Anja Krausa ihr Können und überzeugten mit vielen persönlichen Bestzeiten.

 

Am meisten beeindruckte Lukas Wesseler (Jg. 2003) mit seinen Leistungen. Er kletterte für alle vier 50m Strecken (Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil) auf den Block und heimste für jede einzelne Lage die Silbermedaille seines Jahrgangs ein.

Ganz besonders glänzte er über 50m Freistil. Mit einer Zeit von 0:42,84 min. verbesserte er sich um sage und schreibe fünf Sekunden. Einen persönlichen Rekord erzielte er zudem über 50m Rücken.

Teamkollegin Ronja Stanglow (Jg. 2002) stand dem kein bisschen nach und fischte ebenfalls vier Mal Edelmetall aus dem Becken. Über 50m Freistil und 50m Schmetterling ergatterte sie sich jeweils eine Silbermedaille, über 50m Brust belegte sie Rang drei und über 50m Rücken holte sie sich sogar den Sieg. 

Tim Wolkowski (Jg. 2002) erschwamm sich je eine goldene, silberne und bronzene Medaille und überzeugte zudem mit einer enormen Leistungssteigerung. Die 50m Rücken schwamm er ganze vier Sekunden schneller als je zuvor und belohnte sich mit dem verdienten Sieg. Über 50m Schmetterling verbesserte er seine Bestzeit sogar um sechs Sekunden auf 0:56,59 min. und belegt mit dieser Leistung Rang drei. Über 50m Brust schlug er nach 0:51,29 min. am Beckenrand an und verdiente sich damit die Silbermedaille.

Sein gleichaltriger Teamkollege Simon Meier erbrachte trotz Krankheit ebenfalls sehr gute Leistungen, brach jedoch nach zwei Starts den Wettkampf ab. Mit einer Zeit von 0:41,22 min über 50m Freistil verbesserte er sich um ganze sechs Sekunden und sicherte sich die Bronzemedaille. Die 50m Rücken absolvierte er ebenfalls mit einer Bestzeit und schwamm sich auf Rang drei.

Aaron Arndt (Jg. 2003) und Lisa-Marie Stollfuss (Jg. 2002) kehrten beide erfolgreich mit einer Bronzemedaille heim. Arndt erschwamm sich das Edelmetall über 50m Freistil mit einem persönlichen Rekord (0:49,23 min.) und Stollfuss über die 50m Schmetterling Distanz.

Ari Jürgens (Jg. 2002) verpasste zwei Mal nur knapp das Siegerpodest. Platz vier sprang für ihn über 50m Brust heraus, wobei er sich um sage und schreibe sechs Sekunden verbesserte. Einen guten fünften Platz sicherte er sich über 50m Freistil, die er vier Sekunden schneller als je zuvor schwamm.

Für Anna Gosebrink und Emily Kreusel (beide Jg. 2002) war dieser Wettkampf etwas ganz besonderes. Beide gingen zum ersten Mal über die 50m Distanzen in Rücken, Brust und Freistil an den Start und schlugen sich mit Bravour.

Ebenfalls zufrieden mit ihren Wettkampfleistungen waren Nils Meier, Calvin Knepper, Alexa Kückelmann und Nele Machnik. Trainerin Anja Krausa zeigte sich stolz über den Gladbecker Schwimmnachwuchs und war beeindruckt von der Flut an guten Leistungen.

Von Isabel Berkel



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge 124. Kaiserbergfest in Duisburg