News / Beiträge

Pflichtzeitenwettkampf in Gladbeck sorgt für gelungenen Jahresauftakt

Die Schwimmer des SV Gladbeck 13 ließen beim siebten Pflichtzeiten- Wettkampf in der Traglufthalle an der Schützenstraße eine Flutwelle von persönlichen Rekorden los und nutzen sichtlich den Heimvorteil. Von den Jüngsten, die den Jugendmehrkampf bestritten bis hin zu den ältesten Aktiven des SV13 konnten die Trainer sehr gute Leistungen verzeichnen.

 

 


Jede Menge Edelmetall sammelten vor allem Maurice Krause und Steffen Wirgs. Krause ging sechs Mal an den Start und siegte gleich fünf Mal über 50m, 100m und 200m Brust, sowie 200m und 400m Freistil. Über 100m Freistil ergatterte er die Silbermedaille.
Wirgs kletterte sieben Mal auf den Startblock und erschwamm sich sage und schreibe vier Siege (100m und 200m Schmetterling, 200m Freistil und Lagen). Zwei Mal sicherte er sich die Silbermedaille (400m Lagen und Freistil) und einmal eine Bronzemedaille über 50m Schmetterling. Hinzu kommt, dass er gleich fünf seiner bisherigen Bestzeiten unterbieten konnte.
Ein wahres Mammutprogramm hatte Pascal Krause zu absolvieren. Insgesamt zwölf Strecken standen auf seinem Plan, von denen er sogar sieben in neuen persönlichen Bestzeiten schwamm. Über 50m Freistil pulverisierte er seinen bisherigen Rekord um fast drei Sekunden auf 0:27,63 min.
Teamkollege Joshua Loges hatte ebenfalls Grund zur Freude. Von acht Rennen konnte er sieben schneller als je zuvor beenden und erzielte dabei noch drei erste und drei zweite Plätze.
Leonie Siebert und Lisa Siedenbiedel starteten jeweils sechs Mal und konnten auf jeder einzelnen Strecke ihre bisherigen Rekorde knacken. Siebert freute sich vor allem über 50m Rücken-Zeit 0:39,39 min. mit der sie sich um ganze acht Sekunden verbesserte.
Auch bei Lisa-Marie Stollfuß purzelten die Rekorde am laufenden Band. Sie startete über 200m Lagen, 100m Rücken, sowie 100m und 400m Freistil und schwamm vier gute neue Bestzeiten.
Erfolgreiche Bilanz zog auch Judith Epping: sieben Starts, vier Bestzeiten und ganze sieben Podiumsplätze. Die Rückenspezialistin siegte nicht nur über ihre Paradestrecken 50m, 100m und 200m Rücken, sondern schwamm sich mit 200m und 400m Freistil, sowie 200m Lagen auf Rang zwei und mit 100m Freistil auf den dritten Rang.  
Die Schwimmer des Aufbaukaders unter der Leitung von Anja Krausa nahmen am Jugendmehrkampf, einer speziellen Wertung des DSV teil und präsentierten sich stark gegenüber der zahlreichen Konkurrenz. Als Sieger im Jahrgang 2002 ging schlussendlich Simon Meier hervor.  Er siegte souverän über 100 m Freistil  (1:23,41 min.), 100 m Rücken (1:31,28 min.) und 200 m Lagen (3:27,44). Ari Jürgens (ebenfalls Jg. 2002) belegte in der Endabrechnung den vierten Rang.

 


Des Weiteren nahmen folgende Gladbecker Aktive erfolgreich am Wettkampf teil: Adrian Anrdt, Mert Askin, Alexander Bähr, Nele Deyke, Laura Dieckmann, Niklas Döweling, Laura Eichler, Roman Epping, Daniel Figge, Laura Goldbach, Frank Gomoll, Elif Günes, Alexander Holste, Mandy Illner, Andreas Kaptur, Calvin Knepper, Deniz Coz, Hannah Krausa, Laurie Krausa, Lara Krügel, Henning Kunkel, Alexa Kückelmann, Nele Machnik, Alina-Marie Mogel, Oliver Mohs, Nikolas Möning, Chiara Pohl, Majelle Quarrato, Christoph Siebert, Emma Kristin Siebrecht, Greta Sophie Siebrecht, Kim Uhlendorf, Matthias Uhlich, Timo Wirgs und Tim Wolkowski.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Pflichtzeitenwettkampf in Gladbeck sorgt für gelungenen Jahresauftakt