SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Medaillenregen in Osnabrück

Die Schwimmer des Leistungskaders des SV 13 präsentierten sich vergangenes Wochenende eindrucksvoll aus der Sommerpause zurück und gingen in Osnabrück bei der 4. Kurzbahngala an den Start.
Besonders freute sich Trainer Tim Spiwoks über das Gesamtergebnis von insgesamt 83 Medaillen und die hervorragenden Staffelleistungen. Sehr zufrieden zeigte er sich außerdem über zahlreiche Bestzeiten, die trotz der geringen Trainingszeit erzielt werden konnten.

 


Ganz auf Erfolgskurs gerichtet waren Johanna Kallhoff und Timo Wirgs. Beide hatten ein Programm von sechs Strecken zu absolvieren und schwammen jede einzelne schneller denn je zuvor. Kallhoff überraschte mit enormen Leistungssprüngen über 100m und 200m Freistil, sowie 100m Brust (1:06,45 min, 2:22,22 min, 1:34,63 min.). So konnte sie sich glatt um mehrere Sekunden übertrumpfen. Timo Wirgs tat es ihr gleich und überzeugte vor allem mit seinen Bestzeiten über 50m und 100m Freistil (0:31,78 min, 1:08,32 min.), sowie 100m Rücken und Brust (1:21,13 min, 1:30,16 min.), bei denen er sich ebenfalls um einige Sekunden steigern konnte. Zudem sammelte Kallhoff vier Siege, einen zweiten und einen fünften Rang. Wirgs kehrte mit einem Sieg, vier Silbermedaillen und einer Bronzemedaille heim.
Rückenspezialistin Laura Goldbach meisterte ihre sechs Strecken mit fünf neuen Rekorden und siegte gleich drei Mal über ihre Paradedisziplinen 50m, 100m und 200m Rücken in 0:32,32 min., 1:07,81 min. und 2:20,84 min).


Außergewöhnlich stark präsentierte sich auch Roman Epping mit sechs neuen Bestzeiten. Über 100m Brust verbesserte er sich um ganze neun Sekunden auf 1:39,16 Minuten  und über 100m Freistil (1:14,72 min.) unterbot er um ganze vier Sekunden seine bisherige Norm. Darüber hinaus siegte er über 50m Rücken in 0:38,18 Minuten.
Steffen Wirgs bewies einmal mehr sein Talent über die Schmetterlingsdisziplin und ließ jegliche Konkurrenz über die 50m, 100m und 200m hinter sich und schlug nach 0:27,40 min, 1:02,29 min. bzw. 2:14,44 min. am Beckenrand an. Zudem siegte Wirgs in guten 0:57,53 Minuten über 100m Freistil.
Teamkollege Joshua Loges freute sich über insgesamt drei Siege über 50m und 100m Freistil (0:25,21 min, 0:55,51 min), sowie 50m Schmetterling (0:28,94min). Die Schmetterlingsstrecke schwamm er sogar fünf Sekunden schneller denn je.


Das wohl härteste Programm hatte Judith Epping zu absolvieren. Ganze sieben Mal kletterte sie auf den Startblock und im Anschluss auf das Podium. Für ihre Leistungen über 50m, 100m und 200m Rücken (0:31,21 min, 1:05,70 min, 2:24,28 min.), sowie 200m Lagen und 400m Freistil (2:26,04 min, 4:41,15 min) belohnte sie sich mit dem Sieg. Mit einem zweiten bzw. dritten Rang beendete sie ihre Rennen über 100m Freistil und 100m Schmetterling (1:00,88 min, 1:10,60 min).
Des Weiteren sammelten auch folgende SV13er fleißig Edelmetall und Bestzeiten: Alexander Bähr, Niklas Döweling, Laura Eichler, Laurie und Hannah Krausa, Maurice Krause, Pascal Krause, Henning Kunkel, Nils Reinbacher, Emma Kristin Siebrecht, Lisa Siedenbiedel und Lena Thiehofe.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Medaillenregen in Osnabrück