News / Beiträge

Andreas Kaptur auf NRW-Ebene nicht zu toppen

Bei den NRW-Kurzbahn-Mastersmeisterschaften der Schwimmer ging der SV 13 am vergangenen Wochenende in Lünen nur mit einer kleinen Mannschaft auf Titeljagd. Durch  überwiegend krankheitsbedingte Ausfälle arg dezimiert, vertraten lediglich vier Einzelstarter die Gladbecker Farben.  Mit elf Einzeltiteln fiel das Ergebnis dennoch überaus präsentabel aus.

 

 


Keine Fragen an seiner Leistungsfähigkeit aufkommen ließ Andreas Kaptur. Er schloss seine sechs Starts in der Altersklasse 35 allesamt mit dem Titelgewinn ab. Dabei lieferte er hervorragende Zeiten. Im einzelnen schwamm er über 50 m Freistil  0:26,45 Min., 50 m Brust  0:33,48 Min., 100 m Brust 1:12,58 Min., 50 m Rücken 0:30,89 Min., 50 m Schmettterling 0:27,55 Min. und über 100 m Lagen 1:05,97 Min. Ebenfalls sehr souverän beendete Peter Kauch (AK 55) seine  Starts über 200 m Freistil (2:15,38 Min.) und über 100 m Lagen (1:10,17 Min.) mit dem Titelgewinn.

Zwei Goldmedaillen erschwamm auch Bernd Bienek in der AK 45. Er gewann die 50 m Brust in 0:33,82 Min. und die 100 m Lagen (1:10,34 Min.). Zwei Vizemeisterschaften holte er noch über 50 m Rücken (0:32,73 Min.) und 100 m Brust (1:15,89 Min.). Eine weitere Medaille verpasste er knapp über 100 m Rücken in 1:12,79 Min.  Hier fehlten ihm am Ende nur 6 /100 Sekunden auf den 3. Platz. Einmal auf das oberste Treppchen schaffte es Mark Siebert, der ebenfalls in der AK 45 antrat. Er siegte über 100 m Brust vor seinem Vereinskameraden Bernd Bienek in 1:14,09 Min. Vizemeister wurde er noch über 100 m Schmetterling in 1:10,05 Min. und zwei 6. Plätze erreichte er über 100 m Freistil (1:03,62 Min.) und 100 m Rücken (1:12,96 Min.).


Einen ordentlichen Eindruck hinterließen  die beiden Gladbecker Staffeln. Hier stieg mit Tim Spiwoks auch der neue Chef-Coach der 13-er ins Wasser und führte die 4x50-Lagenstaffel der Altersklasse 120 Jahre u. älter zusammen mit Matthias Uhlich, Andreas Kaptur und Oliver Spinner in der Zeit von 1:54,23 Min. zu einem ungefährdeten Sieg. Dabei ließen sie die Mannschaften der SG Dortmund und SG Essen hinter sich und qualifizierten sich mit dieser Zeit sogar für die Teilnahme an den offenen NRW-Meisterschaften, die im kommenden Monat in Wuppertal ausgetragen werden.  Dort wird diese Staffel also in der gleichen Formation noch einmal antreten.

Die zweite Staffel ging über 4x50 m Freistil der Altersklasse 160 Jahre u.ä. ins Rennen. In der Besetzung Mark Siebert, Heiko Vehnor, Matthias Uhlich und Bernd Bienek schlugen sie in der starken Zeit von nur 1:50,71 Min. an. Mit dieser Leistung verpassten sie nur um 9/10 Sekunden den Titel und wurden immerhin Vizemeister..   

 



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Andreas Kaptur auf NRW-Ebene nicht zu toppen