News / Beiträge

Laurie Krausa gewinnt über 400 m Lagen die Bronzemedaille

Laurie Krausa 

Bei den NRW-Meisterschaften über die langen Strecken gewann Laurie Krausa (1997) die einzige Medaille für den SV Gladbeck 13. Sie setzte sich über 400 m Lagen in 5:24,08 Min. erfolgreich in Szene und wurde damit Dritte.

Die NRW-Meisterschaften über die langen Strecken in Bochum standen für den SV 13 unter keinem guten Stern. Infolge vieler Erkrankungen bzw. gerade überstandener Erkältungen mussten viele der gemeldeten.

 

 

Die Teilnehmer, die den SV 13 schließlich vertraten, gaben ihr Bestes. Die einzige Medaille gewann Laurie Krausa (1997). Sie setzte sich über 400 m Lagen erfolgreich in Szene - und kam mit der Zeit von 5:24,08 Min. fast an ihre persönliche Bestmarke heran. Als Lohn dafür gab's die Bronzemedaille.

Johanna Kallhoff (1995) belegte über 800 m Freistil in 10:09,59 Min. den undankbaren vierten Platz. Hennig Kunkel (1996) sicherte sich über 1500 m Freistil in 18:12,55 Min. Rang sieben, während Neuling Mert Askin (2001) seine Bestzeit um fast 30 Sekunden auf 21:12,03 Min. steigern konnte. Damit belegte im starken Jahrgangsfeld den beachtlichen neunten Platz. Die 400 m Lagen beendete Mert Askin in 6:13,01 Min. als Zwölfter. Ebenfalls auf Rang zwölf landete Majelle Quarrato (2001) über 400 m Lagen. Sie verbesserte sich auf 6:10,04 Minuten. Die 800 m beendete Quarrato in 11:02,42 Min. als 13.

Emma Siebrecht (2000) verbesserte sich gegenüber den Bezirksmeisterschaften über 400 m Lagen um knapp zehn Sekunden. Am Ende belegte sie in 5:53,31 Min. den zwölften Platz.

Tim Wolkowski belegt Rang sechs

Tim Wolkowski

Lisa Siedenbiedel (1999) konnte infolge einer Erkrankung das Training, das für diese Veranstaltung erforderlich gewesen wäre, nicht voll durchziehen. Ungeachtet dessen trat sie über 400 m Lagen an. Sie beendete das Rennen in 5:45,05 Min. und erreichte damit den 17. Platz. Lara Krügel (2001) benötigte über 800 m Freistil 11:39,98 Min., damit belegte sie den 22. Rang.

Bei dem ebenfalls in Bochum für den Jahrgang 2002 ausgetragenen Jugendmehrkampf (200 m Lagen, 400 m Freistil, zwei 100 m-Strecken, 50 m Kraulbeine sowie als Pflichtübungen 15 m Delfinkick und ein Gleittest über 7,5 m) sicherte sich Tim Wolkowski einen beachtlichen sechsten Rang. In seinem Einzelrennen über 100 m Brust steigerte er sich auf 1:31,02 Min. und war in diesem Durchgang der Schnellste. Über 200 m Lagen verbesserte sich Wolkowski um über sechs Sekunden auf 3:06,27 Min. und belegte in diesem Teildurchgang Rang zwei. Seine weiteren Ergebnisse: 100 m Rücken: 1:31,87; 400 m Freistil: 6:19,96.

Annika Gäth, die trotz Trainingsrückstandes an den Start ging, belegte den 13. Platz. Über 200 m Lagen erzielte sie ihr bestes Resultat. 3:06,56 Min. bedeutete eine Verbesserung um mehr als fünf Sekunden. Weitere Ergebnisse: 100 m Brust: 1:41,89; 100 m Rücken 1:28,73; 400 m Freistil: 6:07,03.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Laurie Krausa gewinnt über 400 m Lagen die Bronzemedaille