SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Erfolg für Gomoll bei den European Masters

Vereinsmitglied Frank Gomoll ist Europameister bei den European Masters 2013 in Eindhoven geworden. Am vierten Tag des Wettbewerbs erzielte Gomoll auf der Strecke über 200m Butterfly eine Zeit von 2:28. Wie es scheint (Überprüfung steht noch aus) handelt es sich dabei, um einen deutschen Mastersrekord.

 

 

Frank Gomoll, Masters-Schwimmer des SV Gladbeck 13, gewann bei den Europameisterschaften im niederländischen Eindhoven in der Altersklasse 50 unerwartet die Goldmedaille. Der 13-er stellte dabei in 2:28,78 Min. einen Deutschen Altersklassenrekord auf.

Mit einem Paukenschlag begann für die Schwimmer des SV 13 der vierte Wettkampftag bei der Masters-Europameisterschaft in Eindhoven. Über 200 m Schmetterling sicherte sich der Gladbecker Frank Gomoll in der Altersklasse 50 in 2:28,78 Min. vor dem Russen Rinat Gilyazov unerwartet die Goldmedaille. Mit dieser Leistung verbesserte er zudem den erst vier Monate alten Deutschen Altersklassenrekord von Michael Kleiber.

Der zweite Gladbecker Starter über 200 m Schmetterling war Herbert Bloch (AK 60). Er legte die Strecke in 3:11,24 Min. zurück und schwamm mit Platz vier knapp am Treppchen vorbei.

Auch die anderen 13-er zeigten gute Leistungen. Über 200 m Freistil landete Klaus Kalinke in 2:18,10 Min. auf dem dritten Platz der AK 55 und holte damit schon seine dritte Medaille. Frank Gomoll belegte in 2:16,19 Min. den vierten Rang. Ludwig Lorenz trat in der AK 65 an und belegte in 3:19,07 Min. Platz 19.

In starker Form präsentierten sich die Brustschwimmer, die allerdings auf den kürzeren Strecken noch nicht in Medaillennähe kamen. Bernd Bienek (AK 45) kam über 50 m auf Platz 18 (0:34,13 Min.) und über 100 m auf Platz 19 (1:16,37 Min.) Mark Siebert (AK 45) landete über 50 m in 0:35,14 Min. auf Platz 28 und über 100 m in 1:16,26 Min. auf Platz 18. Jens Bester (AK35) belegte über 50 m Platz 38 (0:34,53 Min.) und über 100 m (1:17,72 Min.) Platz 25.

Über 50 m Rücken wurde Gabriele König (AK 60) in 0:45,43 Min. Zehnte. Nicht ganz zufrieden mit seinem Abschneiden war Matthias Uhlich (AK 30), der über 50 m Rücken in 0:30,18 Min. den siebten Platz erreichte.

Schon zum Auftakt der EM verbuchte der SV 13 erste Medaillengewinne verbuchen. Gleich am ersten Tag der Titelkämpfe erkämpfte sich über 800 m Freistil Klaus Kalinke in der AK 55 in ordentlichen 10:20,77 Min. die Bronzemedaille. Im Anschluss belegte Frank Gomoll in 9:46,14 Min. ebenfalls Platz drei. Mit beiden Medaillen konnte nicht unbedingt gerechnet werden.

Thomas Spickenbaum (AK 50) kam in 11:16,35 Min. nicht über Platz 22 hinaus. Nach jahrelanger schwimmsportlicher Abstinenz ging Ludwig Lorenz in der AK 65 zum ersten Mal wieder an den Start und erreichte in 13:39,86 Min. einen ordentlichen 16. Platz.

Am zweiten Wettkampftag errang Klaus Kalinke sein zweites Edelmetall: Über 400 m Freistil knackte er in 4:56,34 Min. zum ersten Mal seit langem wieder die Fünf-Minuten-Marke. Für diese Leistung gab es die Silbermedaille. Frank Gomoll verfehlte in starken 4:41,41 Min. um einen Rang die Podestplätze.

Über 200 m Lagen gingen die folgenden 13-er an den Start: Mark Siebert (AK 45, Platz 20 in 2:38,06 Min., Bernd Bienek (AK 45, Pl.28 in 2:42,41 Min.) und Jens Bester (AK 35, Pl.23 in 2:41,43 Min.).

 

Ergebnisse des Wettbewerbs

Quelle: derwesten.de



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Erfolg für Gomoll bei den European Masters