News / Beiträge

Auftakt mit Ausrufezeichen

Die aktiven des SV13 beim PflichtzeitenwettkampfDie Aktiven des Aufbau- und des Leistungskaders des SV Gladbeck 13 stellten unlängst in der Traglufthalle ihre ausgezeichnete Frühform unter Beweis. Timo Wirgs und Judith Epping gewinnen sechs Mal Gold.

Das nennt man einen gelungenen Jahresauftakt: Die Aktiven des SV Gladbeck 13, die sowohl mit dem Leistungs- als auch mit dem Aufbaukader an den Start gingen, haben im Rahmen des ersten Pflichtwettkampfes des noch jungen Jahres in der heimischen Traglufthalle unlängst insgesamt stolze 93 Medaillen gesammelt.

Gabriele vom Wege, Trainerin des Aufbaukaders, legte ihr Augenmerk dabei auf die Jugendmehrkämpfe sowie die langen Strecken über 800 und 1500 Meter. „Es ist gut, bestimmte Normen relativ früh nachzuweisen“, betont vom Wege, „so sehen die Mädels und Jungs, wo sie auf der langen Bahn stehen. Sie haben schließlich ein hartes Training hinter sich.“ Der Hintergrund: Nur jene Athleten, die diese Distanzen mindestens einmal erfolgreich absolviert haben, werden überhaupt zu den gesamtdeutschen Titelkämpfen in Berlin Mitte des Jahres zugelassen - ob in den Jahrgängen oder der offenen Klasse.

Eine weitere zwingende Voraussetzung für die „Deutschen“ in der Bundeshauptstadt: eine Mindestplatzierung in den jeweiligen Jahresbestenlisten des Deutschen Schwimmverbandes DSV.

Hier kommt der 13-er Timo Wirgs (Jahrgang 2000) ins Spiel. Wirgs, der insgesamt sechs Mal als Sieger dem Becken entstieg, hat sich mit seiner Zeit über 200 Meter Brust auf Platz vier der diesjährigen, noch recht unbeschriebenen Liste katapultiert. „Das ist eine super Sache“, jubiliert vom Wege. Denn sie weiß: Dass im kommenden halben Jahr 36 weitere Schwimmer (die Mindestplatzierung in Wirgs Fall liegt bei 40) seine Zeit schlagen, ist beinahe auszuschließen. Auch Judith Epping (1997) stellte ihre gute Frühform unter Beweis, sie kam auf sechs Goldmedaillen. Weitere fleißige Medaillensammler waren Lisa Siedenbiedel (1999) und Marielle Quarrato (2001), die jeweils vier Mal Jahrgangsgold holten. Etliche Aktive des SV 13 schwammen darüber hinaus bereits Pflichtzeiten für die diesjährigen Landesmeisterschaften auf NRW-Ebene.

Eine Besonderheit sind die Jugendmehrkämpfe: Auf DSV-Ebene starten in Berlin Mädchen des Jahrgangs 2002, Annika Gäth belegte beim Gladbecker Heimspiel den zweiten Platz, Alina Janiga wurde Dritte. Bei den Jungen gehen die Jahrgänge 2001 und 2002 an den Start, den Mehrkampf entschied der 13-er Tim Wolkowski für sich. Entscheidend aber für einen Start beim bundesweiten Jugendmehrkampf wird eine Platzierung unter den besten 60 über 200 Meter Lagen sein.

Für den Jugendmehrkampf auf NRW-Ebene (Jahrgänge 2003) konnten sich bereits Marie-Louise Möller, Jessica Gäth, Mara Verje, Nele Mense sowie Niko Frese und der in Gladbeck siegreiche Lukas Weßeler qualifizieren.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Auftakt mit Ausrufezeichen