SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Schwarz und Gelb auf Achse

 

Der SV Gladbeck 13 ging unlängst mit seiner Nachwuchsgruppe sowie dem Aufbau- und Anschlusskader aiuf die Reise. Ziel waren das Ratinger Schwimmfest und das Münsteraner Mittelstreckenmeeting.

 

Bei der elften Auflage des Ratinger Schwimmfests gingen jüngst 16 Vereine an den Start, um insgesamt 1252 Starts zu absolvieren. Da ließ sich auch der SV Gladbeck 13 nicht zweimal bitten und reiste mit seiner von Oda Jürgens geführten Nachwuchsgruppe sowie dem von Anja Krausa betreuten Aufbaukader zum ersten auswärtigen Wettkampf des Jahres.

Die Nachwuchsschwimmer Emma Weßeler (Jahrgang 2007) sowie Thorben Schmitt (2006) feierten ihre Wettkampfpremiere gleich mit Erfolgen: Weßeler siegte über 25m Freistil in einer ganz starken Zeit von 25,32 Sekunden und setzte sich dabei gegen die Konkurrenz der SG Mülheim durch, während Schmitt zur Silbermedaille über 25m Brust sowie Bronze über 25m Freistil schwamm. Die Jahrgänge 2005 und 2006 sammelten ihre ersten Erfahrungen über die 50-Meter-Strecken, Anna Tielsch (2006) holte über 50 Meter Brust Bronze. Sophie Stollfuß und Felix Pfefferkorn (beide 2005) verpassten die Medaillenplätze nur knapp.

Von links:  Katharina Veltkamp 2 Siege, Elias de Vries, Fabienne Rickert, Emre Askin, Felix Heming je 1 Sieg.

Auch der Aufbaukader zeigte sich in guter Form. Für die Starter der Jahrgänge 2005 standen in Ratingen erstmalig die 100-Meter-Strecken auf dem Programm. Katharina Veltkamp (2005) siegte über 100m Rücken und 100m Freistil und belegte über 100m Brust Platz drei. Emre Askin (2005) siegte mit vier Zehntelsekunden Vorsprung vor seinem Vereinskollegen Yannick Stanglow. Eine fabelhafte Zeit über 100m Brust (1:50,71 Min.) schwamm Felix Heming (2005). Er deklassierte den ersten Verfolger um fünf Sekunden, zudem sicherte er sich zwei zweite Plätze. Auch Fabienne Rickert (50m Schmetterling) und Elias deVries (100m Rücken, beide 2004) fischten jeweils einmal goldenes Edelmetall aus dem Becken.

Weßeler führt Bestenliste an
Bei der neunten Auflage des Münsteraner Mittelstreckenmeetings, dem der SV 13 mit seinem Anschlusskader beiwohnte, waren die Gladbecker mit insgesamt 51 Medaillen (20 Gold, 20 Silber, 11 Bronze) Stammgast auf dem Podium. Am häufigsten war dort der 10-jährige Lukas Weßeler zu finden, der schon beim Pflichtzeitenwettkampf in der Traglufthalle Mitte des Monats auf ganzer Linie überzeugte. Mit seiner Zeit von 2:59,74 Min. über 200m Schmetterling führt er nun die diesjährige DSV-Jahrgangs-Bestenliste an. Sechs Mal siegte Weßeler in Münster. Bei den Mädchen holte sich Alina Janyga (2002) viermal Gold, Mara Verje (2003) trat mit zwei goldenen, zwei silbernen und einer bronzefarbenen Medaille die Heimreise an. Tim Wolkowski (2002) freute sich über dreimal Jahrgangs-Gold, Niko Frese (2003) stand einmal ganz oben auf dem Podest sowie je dreimal auf der zweit- und dritthöchsten Stufe.

Quelle: derwesten.de

 



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Schwarz und Gelb auf Achse