News / Beiträge

SV 13 freut sich über Verbleib der Damen- und Herrenmannschaft in der Landesliga

 

 Judith Epping und Steffen Wirgs fleißigste Punktesammler

Im Rahmen der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen (DMS) begab sich der SV 13 beim Wettkampf der Landesliga auf eine „Reise ins Ungewisse“.

Zum einen hatte sich das Wettkampfprogramm auf nur noch 26 zu startende Strecken reduziert, von denen jeder Schwimmer 4 statt zuvor 5 Strecken absolvieren durfte. Andererseits konnte man aus diesem Grunde die weiteren teilnehmenden Mannschaften schlecht einschätzen. Letztlich stellte sich zum Ende des Wettkampftages im Gladbecker Hallenbad große Erleichterung ein, denn das große Ziel – der Klassenerhalt in der Landesliga für die Damen und Herren – wurde mit großem Einsatz am Schluß souverän erreicht. Einmal mehr zeigte sich, welche wichtige Rolle gerade auch die „Mastersschwimmer/innen“ beim SV 13 spielen. So unterstützten bei den Herren gleich 4 Masters die kleine schlagkräftige Herrenmannschaft. Masters-Europameister Frank Gomoll (AK 50) absolvierte seine Paradestrecke 200m Schmetterling. Dieter Späker, seit über 30 Jahren für den SV 13 aktiv, überzeugte über 400m Lagen. Desweiteren steuerten David Jansen und Matthias Uhlich über 100m Freistil bzw. 100m Rücken wertvolle Punkte bei. Und darüber hinaus zeigten sich die fleißigsten Punktesammler allesamt in Topform. Nach langer krankheitsbedingter Wettkampfpause konnte Steffen Wirgs bereits an seine gewohnten Leistungen anknüpfen und sammelte mit 2272 Punkten die meisten Punkte für sein Team. Auch Niklas Döweling (2186 Punkte) und Henning Kunkel (2165 Punkte) schwammen im „Mannschaftsmodus“ und erzielten über alle Erwartungen hinaus beachtliche Bestzeiten. Einer der Youngster der Herrentruppe, Timo Wirgs (Jg. 2000), wollte seinen Kollegen nicht nachstehen und steigerte sich auf der 1500m-Freistilstrecke auf eine hervorragende Zeit von 17:46,3 min., die der Mannschaft wertvolle 506 Punkte einbrachte. Alexander Bähr, Jonas Fischer und Gerhard Heinrich trugen mit guten Zeiten ebenso zum hervorragenden Mannschaftsergebnis bei. Die Damen um die erfahrene und erfolgreichste SV 13-Schwimmerin Judith Epping mussten nach dem Wechsel der weiteren Top-Schwimmerinnen Laura Goldbach und Laurie Krausa zur SG Essen schon um den Klassenerhalt bangen. Doch auch sie wussten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Klassenerhalt zu sichern. Dabei steuerte allein Judith Epping 2432 Punkte zum Erfolg bei. Mitgerissen von dieser Leistung schwamm auch die 12-jährige Majelle Quarrato vier Bestzeiten auf den Freistilstrecken und sammelte 2045 Punkte für die Mannschaft. Lisa Siedenbiedel und Leonie Siebert brachten es mit ihren Bestzeiten auf 1954 bzw. 1906 Punkte. Ebenso steuerten Hannah Krausa, Chiara Pohl und Laura Eichler mit ihren Zeiten auf teilweise für sie ungewohnten Strecken wertvolle Punkte für die Mannschaft bei. Auch hier waren die beiden Masters-Schwimmerinnen Sarah Becker und Katrin Kristan, die auf den kurzen Freistilstrecken ihre Schnelligkeit unter Beweis stellten, mit von der Partie. Insgesamt eine sehr gelungene Vorstellung der beiden SV 13-Teams, die einmal mehr die mannschaftliche Geschlossenheit der Leistungsmannschaft des SV 13 belegt.

 



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge SV 13 freut sich über Verbleib der Damen- und Herrenmannschaft in der Landesliga