SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Wirgs-Brüder gewinnen Medaillen für SV 13

Leistungskader des SV13 mischt bei den hochkarätigen „Alex Athletics Swim & Fun Days“ mit

Den hochkarätig besetzten Wettkampf „Alex Athletics Swim & Fun Days“ in Essen nutzte die nationale Schwimm-Elite sechs Wochen vor den offenen Deutschen Meisterschaften als Standortbestimmung. So gewann z.B. Vize-Weltmeister Marco Koch alle 3 Brust-Distanzen. Aber auch weitere gut aufgelegte Top-Athleten wie Dorothea Brandt, Christian Diener, Marco Di Carli sowie Freiwasser-Weltmeisterin Isabelle Härle präsentierten sich mit beeindruckenden Leistungen der teilnehmenden Aktiven. Auch der Leistungskader des SV13 konnte mit den zuvor genannten Spitzenathleten sein Wettkampfwochenende bestreiten. Einmal mehr zeigte sich Judith Epping der Konkurrenz mit guten Leistungen. Die Rückenspezialistin belegte den 4. Platz über 100m Rücken in der offenen Klasse sowie den 5. Platz über die 200m- Rückenstrecke. Desweiteren schwamm sie mit einer neuen Bestzeit über 400m Freistil auf den 7. Platz und knackte über 100m Freistil die Minuten-Schallmauer nach Maßarbeit in 0:59,99. Nach langer krankheitsbedingter Pause und einem bis hierhin leichtem Trainingspensum kehrte Steffen Wirgs mit entsprechenden soliden Leistungen ins Wettkampfgeschehen zurück. In der Wertung der Jahrgänge 1996/1997 konnte er die 200m Schmetterling für sich entscheiden. Die Silbermedaille errang Wirgs über 100m Schmetterling in 1:00,13. Zudem qualifizierte er sich für das Jahrgangs-Finale über 50m Schmetterling. Als „I-Tüpfelchen“ belohnte er sich dort mit einem dritten Platz und der entsprechenden Prämie. Ebenfalls die Teilnahme an einem Jahrgangsfinale sprang für Henning Kunkel heraus. In neuer Bestzeit von 0:33.08 belegte er über 50m Brust den 6. Platz. Über 100m und 200m Brust wurde er jeweils 5. Die aufsteigende Form der letzten Wochen hält bei Timo Wirgs weiter an. So konnte er bei 6 Starts auch 6 Bestzeiten vorweisen. Mit einer Leistungssteigerung von 5 Sekunden belegte er über 200m Lagen in 2:27,2 den 3. Platz in seinem Jahrgang. Auch die Bronzemedaille gewann er über 200m Brust in 2:41,99. Knapp an einem Medaillenplatz vorbei schwamm er mit persönlicher Bestzeit über 50m und 100m Brust auf Platz 4. Bestzeiten über 100m und 200m Freistil rundeten sein gutes Ergebnis ab. Ebenfalls 6 Bestzeiten bei 6 Starts konnte die 12-jährige Annika Gäth aufweisen. Über 200m Rücken schwamm sie mit einer ausgezeichneten Zeit von 2:47,2 auf den undankbaren 4. Platz. Zu einer Leistungssteigerung von 7 Sekunden brachte sie es auf der 200m Lagenstrecke. Die Zeit von 2:46,1 ist für sie im Rahmen der Qualifikation zu dem Deutschen Jugendmehrkampf besonders erfreulich. Majelle Quarrato zeigte einmal mehr ihre Stärken auf der langen Strecke. Erstmals ging sie über 1500m Freistil in der offenen Klasse an den Start. Mit einer hervorragenden Zeit von 19:29,96 belegte sie einen 17. Platz in einem Teilnehmer-Feld, dass die Freiwasserweltmeisterin Isabelle Härle gewann. In den weiteren Wettkämpfen, an denen die Top-Talente des NRW aber auch DSV-Nachwuchses an den Start gingen, mischten die weiteren SV 13-Athelten ordentlich mit. Leonie Siebert, Lisa Siedenbiedel, Hannah Krausa, Roman Eppping, Mert Askin, Gerhard Heinrich, Chiara Pohl, Mandy Illner sowie Nikolas Mönig beendeten jeweils ihre Wettkampfstrecken mit persönlichen Bestzeiten. Die Routiniers Niklas Döweling, Alexander Bähr und Jonas Fischer trugen ebenfalls zum glänzenden Auftritt der 13er bei. Cheftrainer Tim Spiwoks war sichtlich zufrieden mit dem Abschneiden seiner Aktiven. Zumal vor allem die jüngsten Aktiven seines Kaders nahezu alle NRW-Pflichtzeiten unterboten haben.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Wirgs-Brüder gewinnen Medaillen für SV 13