SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Judith Epping und Steffen Wirgs im Finale, Gold und Silber im Jahrgang für Steffen Wirgs

Die sogenannte „Schwimm-Oper" in Wuppertal war am vergangenen Wochenende einmal mehr Austragungsort der NRW-Kurzbahn-Meisterschaften. In dieser beeindruckenden Halle trifft sich in 14 Tagen ebenfalls die deutsche Schwimm-Elite zu den Deutschen-Kurzbahn-Meisterschaften.


Ein großes Programm hatte Judith Epping an diesem Wochenende zu absolvieren.
Bereits bei ihrem ersten Start über 200m Rücken schwamm sie zur Saisonbestzeit von 2:20,3 und qualifizierte sich als 7. für das Finale der offenen Klasse. Dort konnte sie ihre Zeit zwar nicht noch einmal steigern, belegte aber in 2:21,7 einen guten 5. Platz.
Auch schwamm Judith gute Zeiten über 50m Rücken, 200m sowie 400m Freistil. Die 100m Freistil schwamm sie in 0:59,34 souverän unter der 1-min-Grenze. In einer sehr ansprechenden Zeit von 1:05,17 verpasste sie das Finale über 100m Rücken als 12. recht knapp.
Auch Steffen Wirgs ging über 5 Strecken an den Start, obwohl ihm schon bewusst war, dass er noch große Trainingsrückstände aufzuarbeiten hat. Bereits am Samstag vormittag wurde er in Saisonbestzeit von 2:09,60 NRW-Jahrgangs-Meister über 200m Schmetterling. Gleichzeitig qualifizierte er sich damit als 2. für das Finale der offenen Klasse. Dort fehlte es ihm jedoch dann an Kraft, die Zeit nochmals zu unterbieten. In 2:10,22 belegte er den undankbaren 4. Platz.
In 4:46,3 über 400m Lagen gewann er mit Silber seine zweite Jahrgangs-Medaille. Ein 5. Platz im Jahrgang 1996 über 200m Lagen sowie ein 6. Platz über 100m Schmetterling, die er 10min nach seinem 200m Lagen-Rennen absolvieren musste, rundeten seine Bilanz ab.
Auch die jüngeren Aktive überzeugten mit etlichen Bestzeiten.
So steigerte sich Mandy Illner (Jg. 2000) über 50m Brust auf 0:37,17 und 100m Brust auf 1:20,35.
Hannah Krausa (Jg. 2000) konnte sich auf allen drei Rückenstrecken steigern.
Die Bestzeiten lauten über 50m Rücken 0:33,2, 100m Rücken 1:13,2 und 200m Rücken 2:34,87.
Ebenso schwamm Leonie Siebert (Jahrgang 1999) Bestzeit über 50m Rücken (0:33,08) und 100m Rücken (1:10,74). Zudem sprang auf den 200m Rücken in Bestzeit von 2:29,82 ein 7. Platz in ihrem Jahrgang heraus.
Die Nachwuchsschwimmer Timo Wirgs (Jg. 2000) und Yannick Plasil (Jg. 2001) dürfen eigentlich erst in 2 bzw. 3 Jahren an den NRW-Kurzbahn-Jahrgangsmeisterschaften teilnehmen. Jedoch hatten sie im Vorfeld die Pflichtzeiten der offenen Klasse unterboten und gingen so mit den „Großen" an den Start.
Timo blieb nur knapp über seiner kürzlich aufgestellten Bestzeit von 2:34,59 über 200m Brust.
Ebenso bestätigte Yannick seine Bestzeit über 200m Schmetterling in 2:18,30.

 



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Judith Epping und Steffen Wirgs im Finale, Gold und Silber im Jahrgang für Steffen Wirgs