SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

38. Pokalschwimmen in Bochum-Langdreer

Der Anschlußkader zurück aus Bochum

So wie die jungen Aktiven des Anschlusskaders ihre Saison beendeten- so starteten sie in die neue Wettkampfsaison 2017/18: Mit jeder Menge persönlichen Bestzeiten !
Der Trainer konnte insgesamt 64 neue Bestmarken vermerken.
Am Start ging der aktuelle Kader, bestehend aus Aktiven der Jahrgänge 2004-08.
Neben diesen Bestleistungen konnten die Teilnehmer der SG Gladbeck/Recklinghausen - die hier nur durch den SV 13 vertreten waren- insgesamt 41 x Edelmetall in Empfang nehmen: 17 x Gold-, 13 x Silber und 12 x Bronze war die stolze Bilanz. Daneben hat der Ausrichter an erfolgreiche Sportler zusätzlich Siegerpokale vergeben.
Auch diese wurden von den jungen Aktiven stolz mit nach Hause genommen.
Anna Tielsch – 2006- konnte sich am Ende der Veranstaltung bei 5 Starts über 5 x Gold freuen- alle natürlich mit neuer Bestleistung: 100/200m Freistil ( 1:10,86/2:32,02 ), 100/200m Brust ( 1:29,17 bzw. 3:10,86 ) sowie über 200m Lagen in 2:55,41.
Neuzugang Vianne DÀmico – 2007- erzielte ebenfalls eine makellose Bilanz: 6 x Gold bei 6 Starts mit 6 x Bestleistung war beeindruckend: 100/200m Freistil ( 1:16,22 bzw. 2:46,64 ), 100/200m Rücken ( 1:26,69 bzw. 3:00,24 ), 100 m Schmetterling ( 1:34,26 ) und 200m Lagen ( 3:10,69 ).
Hannah Buttler – 2006- freute sich besonders über ihre Siege in den Rückenstrecken: Mit 1;14,20 bzw. 2:38,49 über die 100 und 200m Distanz steht sie in der Bestenliste des Deutschen Schwimmverbandes ganz weit oben! In den weiteren Strecken 100/200m Freistil ( 1:10,60 bzw. 2:33,43 ) sowie über 200m Lagen in 2:55,70 musste sie lediglich ihrer Trainingskollegin Anna Tielsch den Vortritt lassen.
Lea Röckner – 2004- siegte über 100m Rücken in 1:24,34. In den Bruststrecken (100/200m) belegte Lea die Plätze 2 und 3 und ebenfalls mit Bronze wurde sie über 200m Freistil und 200m Lagen belohnt.
Lorena Lissok – 2007- konnte sich über einen kompletten Medaillensatz freuen: Gold erhielt sie für ihre Leistung über 200m Brust in 3:37,99, Silber über 100m Brust und Bronze für ihre Leistung über 200m Lagen.
Emiliy Stanglow vom Jahrgang 2008 war die jüngste Goldmedaillensiegerin: Sie erhielt diese Belohnung für ihre Zeit über 100m Rücken in 1:40,98. Über 2 x Silber freute sich das Jungtalent zusätzlich für ihre 200m Freistil und 100m Lagen.

Weitere Medaillengewinner:
Clara Jürgens (2005): 3 x Silber und 3 x Bronze
Emma Weßeler (2007): 1 x Bronze
Katharine Veltkamp (2005): 2 x Bronze
Lara Schulzky (2004): 1 x Silber und 2 x Bronze
Liliana Lazarowitz (2007): 1 x Silber und 2 x Bronze

Zwar reichte es nicht ganz, sich in die Medaillenränge zu schwimmen, doch freute sich Zoe Schlieper ( 2006) über 6 pers. Bestzeiten, 2 Bestzeiten machen Lara Kuder ( 2006) Mut und 4 x Bestzeit erreichte Alexandra Popp (2006).

 

Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge 38. Pokalschwimmen in Bochum-Langdreer