SV 13 Wasserball

Wasserball Aktuell

SV Gladbeck 13 feiert den Aufstieg

SV Gladbeck 13 feiert den Aufstieg (Auszug aus der WAZ 05.07.2016)

 
 Jonas Schäfer steuerte zum Erfolg des SV Gladbeck 13 gegen die Auswahl der
Duisburger PSV-Masters  einen Treffer bei. Der Schwimmverein gewann das Spitzenspiel
und feierte letztlich den Aufstieg in die Bezirksliga.
Foto: Joachim Kleine-Büning


Die Wasserballer des SV Gladbeck 13 blicken auf einen denkwürdigen Spieltag zurück.
Zunächst bezwang das Team im Spitzenspiel Tabellenführer PSV Duisburg Masters I
im heimischen Freibad mit 12:8.
Einen Tag später verloren die Duisburger auch noch ihre letzte Partie der Saison bei
der SG Wasserball Essen III.
Damit stand der Schwimmverein als Aufsteiger in die Bezirksliga fest.
SV Gladbeck 13 - PSV Duisburg Masters I 12:8 Viertelergebnisse: 3:2, 3:2, 2:1, 4:3.
SV Gladbeck 13: Lindemann, Krause (Torhüter) - Baumeister (4), Seb. Neumann (1),
Schaeper (2), St. Neumann (2), T. Dieckmann (2), Stawiarski, Hollstein, Schäfer (1).
Stefan Neumann hilft aus
Mit 27:9-Punkten sicherten sich die Gladbecker den Sprung in die nächst höhere Klasse,
Duisburg hat zwei Zähler weniger geholt als die 13-er. Der Schwimmverein jubelte.
Und nun? „Nun gilt es“, so Max Baumeister, der in der Begegnung mit den Duisburg
Masters mit vier Treffern der beste Schütze seiner Mannschaft war, „sich über den
Sommer zu regenerieren, bevor es nach den Ferien mit der Saisonvorbereitung für die
nächste große Aufgabe Bezirksliga losgeht.
“Der SV Gladbeck 13 sah sich ausgerechnet in der mitentscheidenden Partie gegen
die Auswahl der PSV-Master mit Personalsorgen konfrontiert. In Jan Wachtmeister,
Maxi Taube, Markus Vetter, Matthias Wölke, Steven Kaminski und
Daniel Dieckmann standen sechs Akteure nicht zur Verfügung. Immerhin half
Stefan Neumann aus, der einstige Kapitän der 13-er Oberligamannschaft.
Die Marschroute der Gladbecker war klar, sie wollten gegen den körperlich starken '
und ballgewandten Gegner mit ihrem schwimmerischen Können punkten. Und das
gelang ihnen letztlich auch. Bis zur Mitte des zweiten Viertels hielten die Gäste, die
mit 1:0 in Führung gegangen waren, mit. In der Folgezeit erspielten sich die 13-er
viele Torchancen, die jedoch nur ausreichend genutzt wurden. So spiegelten die
Zwischenstände und auch das Endergebnis den Spielverlauf nicht ganz korrekt wider.
Außerdem machten sich die Gastgeber das Leben selbst schwer:
Während die Duisburger im Freibad an der Schützenstraße diszipliniert spielten und
infolge dessen nur eine Unterzahlsituation überstehen mussten, kassierten die
Gladbecker sechs Hinausstellungen, was natürlich zusätzliche Kraft kostete.
Krause hütet für Lindemann das Tor.
Nach der Hälfte der Spielzeit wechselten die Gladbecker ihren Torwart:
Marius Lindemann, der sich in Zukunft beim SV 13 dem Triathlonsport widmen
möchte, wurde ins Feld geschickt. Für ihn hütete fortan Jakob Krause den Kasten.

Redaktion Gladbeck



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wasserball Wasserball Aktuell