SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

750 Euro Spende an schwerbrandverletzte Kinder vom SV13

haml3

 

Rund 60 aktive SV13er und Freunde laufen am Heiligabend-Morgen

für eine gute Sache 750.-€ zusammen

Zum 14. Mal fand der Heiligabend-Morgenlauf, eine Initiative des SV13er Triathleten und Feuerwehrmannes Frank Wiedenhöfer, statt.

5 und 10 km Laufgruppe

Ca. 60 SV13er-Vereinskameraden und Freunde nahmen an dem Spendenlauf über die 21, 10 und 5 km Strecken teil, um für schwerbrandverletzte Kinder zu sammeln.

21 km Laufgruppe

Die Spende geht an den Verein „Paulinchen - Initiative für brandverletzte Kinder e.V.“. „In diesem Jahr haben wir zwar nicht unsere Rekordspendensumme vom letzten Jahr übertroffen, aber 750 € sind auch eine sehr gutes Ergebnis“, resümiert Frank Wiedenhöfer.

 paulinchen.de

Entstanden ist der Lauf aus einer Idee, die damals eher spontan entstand ist. „Wir trafen uns mit ein paar Freunden am Heiligabend zum laufen und haben überlegt auch mal einen Spendenlauf zu organisieren.“ Sportlich spielen die Läufe über die drei Distanzen eher eine Nebensache. „Für den einen ist es ein Trainingslauf, für den anderen ein Begegnungslauf und für wieder andere ein Leistungstest“, schmunzelt Wiedenhöfer. Irgendwie lag während der Läufe etwas Weihnachtliches in der Luft. „Bei dem Lauf kann man auch mal in Ruhe mit der Einen oder dem Anderen sprechen und mal nachhören, wie es so geht und wie das Jahr so lief. Man hat im Laufe des Jahres viel zu selten die Gelegenheit dazu, da es ja viele Trainingsgruppen gibt“, sieht Giuseppe Zuddas gerade das Miteinander während der Läufe und bei der Stärkung danach als besonders wichtig.

 haml5

Zuddas selbst nahm sich die 21 km Strecke vor und genoss mit der Halbmarathonabordnung die Zwischenpausen, die von Heidi Kluge und Mario Lobert organisiert wurden. Spätestens bei der Ankunft im Vereinsheim kommt weihnachtliche Stimmung auf. Fleißige Helfer haben in der Zwischenzeit ein Büfett an heißen Apfeltee, Fruchtsaft, Wasser, Glühwein, Orangenstücke, Gebäck in allen Variationen, usw vorbereitet. Zuständig ist hier ebenfalls traditionsgemäß Ursula Lauf, die Lebensgefährtin von Frank Wiedenhöfer. Im Gespann mit vielen weiteren Helfern ist das Vereinsheim so eingerichtet, dass nach dem Laufen nicht gleich wieder weggelaufen wird.

haml4

Ursula Lauf: „Bisher haben wir auch alle satt bekommen.“,

Es waren übrigens alle Leistungs- und Altersklassen an dem „Start“. Es ging ja auch nicht darum, besonders schnell zu sein, sondern für eine gute Sache mit zu laufen.

 

Aktuelle Seite: Home Triathlon 750 Euro Spende an schwerbrandverletzte Kinder vom SV13