Björn Maas startet international mit der PARA Triathlon-Nationalmannschaft

 

Seit Beginn des Jahres ist Björn Maas Teil der PARA Triathlon Nationalmannschaft. Das Team startet in der World Triathlon Serie auf der Para Olympischen Distanz (0,75 / 20 / 5). Bis jetzt startete er bei der Championships Olsztyn (sechster Platz) und beim World Cup in Besançon (fünfter Platz). In einem internationalen Profifeld ist die Konkurrenz stark. Trotzdem konnte er sich bisher gut behaupten und er versucht die Qualifikation für die Para Olympischen Spiele in Paris 2024 zu erlangen. Zur Zeit ist er dreizehnter der Weltrangliste. Für eine Qualifikation muss er im Sommer 2024 auf dem neunten Platz stehen. Es ist ein schwerer und langer Weg, doch es ist hoffnungsvoll ein Teil des Team Deutschland in Paris 2024 zu sein.

Am Wochenende stand er im nationalen Wettbewerb Mixed Team Relay im Rahmen der Finals in Berlin am Start. In der Disziplin treten gemixte Teams (unterschiedliche Schadensklassen) gegeneinander in einem sehr kurzen Rennen (0,25/ 4 / 1,75) an. Jeder Athlet muss alle Disziplinen nacheinander absolvieren. Die addierten Zeiten aller ergeben die Siegerzeit. Das ZDF hat den Wettbewerb übertragen und es war eine großartige Kulisse in den Sportstätten rund um das Olympia Stadion. Björn Maas gewann mit seinem Team die Bronze Medaille.

Für dieses Jahr steht noch die World Para Serie in Swansea, Alhandra und Alanya, sowie die deutsche Meisterschaft in St. Pölten an.

Björn Maas ori

Hier geht es zum ELE-Triathlon in Gladbeck  am 08.05.2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.