SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

 Vera Lang Daniela Kruse Nicole Oberhagemann

SV13er Triathletinnen geben 2015er Regionalliga-Debüt

Erster Auftritt in der Regionalliga mit einer fast Seniorenmannschaft
und heraus kommt ein hervorragender 5. Platz (von 25 Regionalligamannschaften)

Frank Wiedenhöfer auf dem Weg zur Weltmeisterschaft
 
Frank Wiedenhfer in St Plten

Stahlender Frank Wiedenhöfer. Unter den Top Ten von 300 Startern.

„Saisonbeginn. Es geht los.“ Ein wenig nervös war Frank Wiedenhöfer schon vor seinem ersten Triathlon der Saison. „Gleich eine Mitteldistanz, damit ich nach dem Wintertraining weiß, wo ich stehe. Dazu einen österreichischen Boden und ein wenig internationale Konkurrenz, vorwiegend aus Österreich, Schweiz, Italien und vom Balkan.“

 Triathleten des SV Gladbeck 13 erleben Boom

ELE Triathlon 2014 in Gladbeck k0eH 656x240 DERWESTEN

Weiteren Zulauf erlebt die Triathlon-Abteilung des SV Gladbeck 13. Sie zählt inzwischen mehr als 120 Mitglieder.

„Über 120 Mitglieder stark ist nun die Triathlonabteilung“, verkündete Mario Lobert zu Beginn der Jahresversammlung der Triathlonabteilung des SV Gladbeck 13. 72 Mitglieder waren ins Vereinsheim gekommen, um von dem Boom aus erster Hand zu hören. Im Mittelpunkt der Versammlung standen das Rookie-Projekt und die Ruhr-Games. Personelle Veränderungen an der Spitze gab es keine.

Lobert und Zuddas leiten die 13-er

Jugend nach vorne!

 ausgelassene Damenmannschaft 4

Neues aus von der Ligamannschaft! unsere Damenmannschaft hat sich entschieden der vereinseigenen Jugend eine Chance zu geben und wird in diesem Jahr in der Regionalliga starten. Damit umgeht, wie Nicole Oberhagemann unsere Ligawartin sagt, die Altersbegrenzung. Bei einem Start in der Juniorenliga ist das Mindestalter 35 Jahre vorgeschrieben und so wurden im letzten Jahr viele jüngere SV13er Triathletinnen vom Ligabetrieb ausgeschlossen. Das man erst einmal in der untersten Klasse starten muss nehmen unsere Damen mal in Kauf. Ganz klar liegt das Ziel also auf dem Aufstieg. Unsere Mädels werden das schon rocken!

Liga Termine 2015

 

 

 

Achim Müller beim „Silvester auf´m Pütt“ Erster

Adamski - Harrathi - MüllerIn vier Städten schlugen sich einige Triathleten des SV13 zum Jahresschluss mit guten Ergebnissen.  Besonders erfolgreich  Achim Müller in Essen, Frank Wiedenhöfer, Björn Bergmann und Annika Marquardt in Recklinghausen, die jeweils erste Plätze belegten.  Abends auf der Jahreswechselparty war die Triathlonabteilung des SV Gladbeck 13 schon stolz, dass sich viele Mitglieder des Schwimmvereins unter den Leichtathleten behaupten konnten. Alle Triathleten sind mit den erreichten Zeiten zufrieden und schauen zuversichtlich in eine gute Saison 2015.

Essen Zollverein „Silvester auf´m Pütt“
Hier starteten drei Vereinsmitglieder vom SV13. Der für die Senioren Mannschaft startende Achim Müller siegte mit der beachtlichen Zeit von 38:53 Min. über die 10 km Strecke in der AK 40. Bei Regen und Kälte belegte Semy Harrathi einen 5. Platz in der AK 30 ( 41:27 Min). Der 9. Rang ging an Andreas Adamski in der AK 40 in 43:08 Min.

Heilgabend-Morgenläufer in WittringenZum elften Mal fand der Heiligabend-Morgenlauf, eine Initiative des SV13er Triathleten Frank Wiedenhöfer, statt. Ca. 50 SV13er-Vereinskameraden und Freunde nahmen an dem Spendenlauf über die 21,1 und 11 km Strecken teil, um für den Verein „Paulinchen - Initiative für brandverletzte Kinder e.V.“ einen Erlös in Höhe von stolzen 580 Euro einzuspielen. „Ein Trainingslauf war es jetzt nicht. Es liegt immer etwas Weihnachtliches in der Luft, wenn wir laufen und uns nachher zum heißen Apfeltee und Gebäck treffen“, spürt Frank Wiedenhöfer die Stimmung. „Inzwischen ein besonderes und schönes Ritual, Heiligabend zu laufen und gleichzeitig was Gutes zu tun“, meint Mario Lobert, ein Teilnehmer, zu der Spendenaktion. Der Erhalt der Fitness spielte dabei eine untergeordnete Rolle. Alle Leistungs- und Altersklassen waren an dem „Start“. Es ging ja auch nicht darum, besonders schnell zu sein, sondern mitzumachen. So nahmen neben den Cracks wie Frank Wiedenhöfer und Sabine Schön auch viele Breitensportler die willkommene Gelegenheit wahr, im moderaten Sechs-Minuten-Tempo (pro Kilometer) – gerne auch langsamer - auf Vorrat Speck für die Feiertage abzubauen. Guiseppe Zuddas, ein weiterer Teilnehmer und stellv. Abteilungsleiter der SV13-Triathleten: „Ich habe die Gelegenheit mit vielen genutzt einfach zu reden. Es kannten sich ja nicht alle und es war eine interessante laufende Gesprächsrunde.“

Aktuelle Seite: Home Triathlon