SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

Start

14. Pfli-Ze-Wettkampf des SV 13 am 12./13. Januar 2019

Vor 14 Jahren beschlossen der damalige und leider viel zu früh verstorbene sportliche Leiter Lothar Sikorski und sein Trainerteam (Cheftrainer der damaligen SG Gladbeck  war zu diesem Zeitpunkt Annelies Maas, mehrfache Holländische Meisterin und Teilnehmerin an etlichen Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Spielen) einen Wettkampf in Gladbeck aufzuziehen, der zu diesem Zeitpunkt schon etwas ungewöhnlich war.

Wollte man den Aktiven doch schon recht früh im Wettkampfjahr die Möglichkeit geben, auf dieser Schwimmveranstaltung ggf. eine Pflichtzeit für Bundes- oder Landesebne zu schwimmen- so entstand auch der Name dieses Wettkampfes: Pfli-Ze (Pflichtzeit)

Doch neben den bekannten „normalen“ Strecken lag von Anfang an ein großes Augenmerk auf den sogenannten Jugendmehrkampf. Schon seit der ersten Durchführung wurde dieses Angebot für die 10-12jährigen Aktiven von den teilnehmenden Vereinen immer wieder sehr gerne angenommen. Im Laufe der Jahre haben sich die Aufgaben öfter geändert, hatten sich die 13er doch immer wieder an den Ausführungsmodus des Deutschen Schwimmverbandes bzw. des Schwimmverband NRW angepasst. Mittlerweile haben sich beide Verbände auf eine Durchführungsart geeinigt, dem sogen. Schwimmmehrkampf. Der Aktive muss nun in einer Schwimmlage die 50m Beinarbeit- die 100m und 200m Gesamtschwimmlage sowie 200m Lagen und 400m Freistil absolvieren. Ein harter Tag für die jungen Schwimmer, doch am Ende wurden die Leistungen mit tollen Pokalen und Medaillen belohnt.

Auch die Teilnehmer des SV 13 sahnten in dieser Wettkampfart gewaltig ab:

Im Jahrgang 2009 konnte Jana Brauckmann den Sieg in der Brustdisziplin gewinnen, Platz 2 in dieser Schwimmlage belegte ihre Trainingspartnerin Lilia Sophie Rauer, Pl. 5 erreichte Carlotta Hackmann und Mia Przy konnte den 10. Platz erringen.

In der Rückendisziplin belegte Anna Nehm Platz 5

Juliana Buttler sicherte sich in der Freistillage einen 2. Platz. Das gleiche Ergebnis konnte Felix Kleinhückelkoten für sich verbuchen, die Bronzemedaille erschwamm sich Justus Vollmer. 

 Im Jahrgang 2008  kam in der Brustlage Ferdinand Böttner auf den Silberrang.

Gold in der Freistillage ging an Emily Staglow und auf Platz 2 landete Charlotte Veltkamp. Bronze in der Rückendisziplin konnte am Ende des Tages Frederike Purat für sich verbuchen und Sina Schäfer erreichte einen 6. Platz in der Brustlage.

Trainerin Nicole Buttler war auf diese Erfolge der jungen Aktiven zu Recht stolz.

Doch auch in den Olympischen Schwimmdisziplinen konnten die Gladbecker – zusammen mit ihrem SG Partner Blau-Weiß Recklinghausen – schon sehr gute Ergebnisse vorweisen, was sich nicht nur in der Medaillenausbeute ausdrückte! Hatte der Trainer seinen Schwimmern doch gerade mal einen Tag die Möglichkeit gegeben, sich vor dem Wettkampf ein wenig zu erholen! Umso mehr sind die Leistungen auch zu würdigen.

Lukas Weßeler, Yannik Plasil

In Ruhe auf die Meisterschaften vorbereiten, kann sich bereits Lukas Weßeler (2003).  Gleich in 4 Strecken unterbot er die vom Deutschen Schwimmverband geforderten Zeiten. Zudem sicherte sich Lukas in seiner Altersgruppe 2003/04 insgesamt 8 x Gold!

Der zweite Nominierte ist Yannick Plasil: er könnte nach dem letzten Wochenende gleich 7x bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften an den Start gehen! Mit 11 Goldmedaillen unterstrich er zudem seine Dominanz in seiner Altersklasse 2001/02!

War bei diesen beiden Aktiven die Qualifikation eigentlich zu erwarten (da kommt es auch nicht auf die Anzahl an!), so war es bei den Brune-Zwillingen Maja und Blanca (2006) zu diesem Zeitpunkt nicht zu erwarten: so sicherte sich zuerst Blanca mit ihrer neuen Bestzeit über 50m Rücken dieses Ticket für Berlin, und kurze Zeit später zog ihre Schwester Maja über 50m Freistil nach!  Beide konnten es nicht glauben, und haben sich bei den Trainern immer wieder nach den geschwommenen Zeiten sowie den Pflichtzeiten erkundigt.

Maja Brune, Blanca Brune

Nicht von Pec h reden kann man bei vielen Aktiven, die nur knapp an den Normen noch vorbeischrammten: die nächsten Wettkämpfe mit weiteren Quali-Möglichkeiten lassen nicht auf sich warten!

Hier die Medaillengewinner dieser Veranstaltung:

Gewertet wurde in den Altersgruppen:

2007/08;  2005/06;  2003/04;  2001/02  sowie 2000 und älter

Alina Bongers             2005                                                                           4 x Bronze

Antonia Stenbrock      2000                7 x Gold                                              1 x Bronze

Blanca Brune              2006                                       1 x Silber                     2 x Bronze

Christoph Siebert       2001                                                                           1 x Bronze

Emily Stanglow           2008                1 x Gold

Felix Heming               2005                2 x Gold                                              1 x Bronze

Ferdinand Böttner      2008                                       1 x Silber

Hannah Buttler           2006                                                                           1 x Bronze

Julian Emmerling       2003                                       1 x Silber                     1 x Bronze

Lea Röckner                2004                                       2 x Silber

Lennart Strube            2006                                                                           1 x Bronze

Leonie Siebert            1999                1 x Gold           1 x Silber                     1 x Brone

Lorena Lissok              2007                3 x Gold

Lukas Weßeler            2003                8 x Gold           3 x Silber                     1 x Bronze

Maja Brune                 2006                                       1 x Silber                     2 x Bronze

Majelle Quarrato       2001                5 x Gold                                              1 x Bronze

Maya Wolkowski        2005                1 x Gold

Naomi Lipka               2002                                       2 x Silber                     2 x Bronze

Nicole Maier               2000                4 x Gold           3 x Silber

Steffen Wirgs              1996                5 x Gold           1 x Silber                     1 x Bronze

Tim Wolkowski           2002                                       4 x Silber                     2 x Bronze

Timo Wirgs                 2000                1 x Gold           1 x  Silber                    1 x Bronze

Vianne D`Amico         2007                4 x Gold           1 x Silber        

Yannick Plasil              2001                11 x Gold         3 x Silber

Yannick Stanglow       2005                                       4 x Silber                     1 x Bronze

Doch die Trainer achten nicht so sehr auf die Medaillenausbeute, sondern für sie sind natürlich die erbrachten Schwimmzeiten relevant: was können die Aktiven nach den harten Trainingswochen in den Weihnachtsferien jetzt schon erbringen! Nun, die Anzahl der neuen persönlichen Bestzeiten ist schon gewaltig: nicht weniger als 224 neue Bestzeiten konnten die Schwimmer des Leistungs,- Anschluß- und Aufbaukader erbringen!!!

Aktuelle Seite: Home Start 14. Pfli-Ze-Wettkampf des SV 13 am 12./13. Januar 2019