SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

Start

19. Swim & Fun in Essen vom 22.-24.03.2019

Nur noch knapp 6 Wochen haben die Aktiven des SV 13 die Möglichkeit, sich mit guten Zeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen Ende Mai in Berlin zu qualifizieren! Am 12. Mai ist Schluss!! Bisher konnten sich 16 Aktive der SG - davon alleine 9 Schwimmer - des SV 13 für diese Deutschen Meisterschaften qualifizieren:

Yannick Plasil , Yannick Stanglow, Niko Frese, Lukas Weßeler, Maja und Blanca Brune, Alina Bongers, Hannah Buttler und Vianne D`Amico!  

 Yannick Stanglow, Yannick Plasil, Niko Frese, Hannah Buttler, Blanca Brune, Vianne D`Amico und Maja Brune

Einige Aktive haben bei den bisherigen Wettkämpfen die Richtnorm nur knapp verpasst! Sie haben aber die Hoffnung, in den diversen Ostertrainingslagern auf Zypern (Leistungskader) bzw. Saarbrücken (Anschlusskader) von den Trainern den letzten Schliff zu erhalten, um ihr Ziel doch noch zu erreichen.

In Essen konnten gerade die jüngeren Teilnehmer deutsche Aktive bestaunen, die immerhin schon Medaillen bei internationalen Großveranstaltungen errungen haben! Prominentester Teilnehmer war der Weltmeister Marco Koch aus Frankfurt! Bei den Damen stachen die Medaillengewinner der letzten Europameisterschaften Annika Bruhn und Reva Foos heraus. Hinzu kam noch eine Jugendvertretung des Deutschen Schwimmverbandes hinzu. Alles in allem war es eine insgesamt hochkarätige Veranstaltung.

Doch auch die Aktiven der SG Gladbeck/Recklinghausen (in Essen nur durch den SV 13 vertreten) konnten mit hervorragenden Leistungen aufwarten und standen öfter auf dem Siegerpodest als geplant!
Mehrfach konnten auch die Pflichtzeiten, die der Deutsche Schwimmverband veröffentlicht hat, mehrfach unterboten werden! 

 Erstmals haben die Norm unterboten und sich somit für die „Deutschen“ qualifiziert:Hannah Buttler (2006) in 2:31,37 über 200m Rücken, und Yannick Stanglow (2005) gleich 3x, und zwar ebenfalls über 200m Rücken in 2:22,99; 400m Freistil 4:33,84 und schließlich über 50m Rücken in 0:30,81. Des Weiteren konnten Maja und Blanca Brune (2006) die Anzahl ihrer Nominierungen auf 7 bzw. 5 Starts erhöhen! Blanca sicherte sich mit ihrem Sieg über 200m Rücken in 2:30,60 ebenso diesen Start in Berlin sowie mit ihrer Bestzeit von 0:29,14 über die 50m Freistil. Ihre Schwester Maja erhöhte ihr Wettkampfkonto in Berlin mit ihrem Sieg über 200m Brust in 2:51,94, sowie mit dem 3. Platz über 200m Freistil in 2:18,73 und den 50m Schmetterling, die sie in 0:31,94 beendete. Vianne D`Amico (2007) hat mittlerweile 3 Starts bei den DJaM sicher! Sie konnte neben der Qualifikation über 200m Rücken (2:38,65) in Essen diese Strecke für sich entscheiden, das gleiche schaffte sie auch über die 50m Rücken (0:34,20) Zudem gingen noch 1 x Silber über 200m Freistil und Bronze über 50m Schmetterling auf ihr Konto. Damit gehörte Vianne aus Sicht der Gladbecker mit zu den erfolgreichsten Teilnehmern.Ihre 2. Qualifikationszeit sicherte sich Alina Bongers (2005) in 9:49,21 über die 800m Freistil! Ob sie diese Strecke allerdings in Berlin schwimmen darf hängt von der Platzierung am Ende des Nominierungszeitraumes ab! Der Deutsche Schwimmverband wird über die langen Schwimmstrecken nur eine gewisse Anzahl an Startern zu lassen!

Neben diesen erfreulichen Resultaten konnten die Teilnehmer des Leistungs- und Anschlusskaders mit weiteren Medaillen und Bestzeiten aufwarten! Gleich 4 Mal durfte sich Emily Stanglow (2008) über die Goldmedaillen und kleinen Präsenten freuen: in ihrem Jahrgang sicherte sie sich jeweils den begehrten Podiumsplatz über 50m und 100m Freistil und Rücken. Juliana Buttler vom Jahrgang 2009 durfte sich ebenfalls mehrfach mit Edelmetall schmücken lassen: über ihre Siege über 50m und 100m Freistil sowie über 100m Rücken, Platz 3 sicherte sie sich noch über die 50m Rücken. Mit ihren erbrachten Leistungen steht sie in der Bestenliste des Deutschen Schwimmverbandes ziemlich weit vorne! Ebenfalls 4 x Edelmetall sicherte sich Routinier Yannick Plasil vom Jahrgang 2001! Souverän siegte Yannick über die 200m Schmetterling in 2:04,11 und den 200m Lagen in 2:10,34. Die 100m Schmetterling sowie den 200m Freistil beendete er in seiner Wertungsklasse als Zweiter und Dritter. Auch Niko Frese (2003) konnte mit seiner Medaillenausbeute zum guten Abschneiden beitragen: so konnte er die 200m Brust in 2:32,86 klar für sich entscheiden, Platz 2 konnte er noch über die 100m Brust sowie den 200m Lagen verbuchen. Für Lennart Strube (2006) sprang bei jedem Start eine Medaille raus: Gold über die 200m Rücken in 2:45,70, sowie jeweils Platz 2 über 50m und 200m Schmetterling und 100m Rücken.

Hier die weiteren Medaillengewinner:
Hannah Buttler (2006)           Pl. 2 über 200m Rücken
Selim Kiel (2006)                    Pl. 2 über 100m Schmetterling, Pl. 3 über 200m Schmetterling
Sam Martinez (2007)             Pl. 3 über 50m und 100m Schmetterling
Yannick Stanglow (2005)       Pl. 2 über 200m Rücken und 400m Freistil, Pl. 3 über 50m Rücken
Antonia Stenbrock (2000)     Pl. 2 über 800m Freistil in der offenen Klasse
Anna Tielsch (2006)               Pl. 2 über 50m Brust
Maya Wolkowski (2005)        Pl. 3 über 200m Schmetterling 

Ohne Medaillen, doch mit mehreren neuen pers. Bestzeiten:
Alina Bongers; Julian Emmerling; Felix Heming; Jonathan Itjeshorst; Niklas Janik; Mia Kanotowsky; Liliana Lazarowitz; Naomi Lipka; Nicole Maier; Alexandra Popp; Majelle Quarrato; Lea Röckner; Leonie und Christoph Siebert; Zoe Schlieper; Katharina Veltkamp; Linus Wessing; Emma Weßeler; Steffen Wirgs und Tim Wolkowski

Aktuelle Seite: Home Start 19. Swim & Fun in Essen vom 22.-24.03.2019