SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

Erste Deutsche Meistschaften im Schwimmen nach Pandemie-Ausbruch; Yannick Plasil und Niko Frese qualifiziert

Im Jahr 2020 wurden die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen zunächst von Juni nach Oktober verlegt und dann doch coronabedingt kurzfristig endgültig abgesagt. Nun im Jahr 2021 werden die nationalen Titelkämpfe im Rahmen der „FINALS 2021“ vom 03. – 06.06.2021 in Berlin stattfinden. Dazu ist ein großes Hygienekonzept erarbeitet worden.

Seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie veranstalten nun gleich 18 Sportarten zeitgleich ihre deutschen Meisterschaften in der Sportmetropole Berlin sowie in der Metropolregion Rhein-Ruhr.

An dem ersten nationalen Highlight im Schwimmen seit Pandemiebeginn nehmen auch die beiden Schwimmer Yannick Plasil und Niko Frese aus dem Leistungskader des SV 13 teil und werden somit die SG Gladbeck/Recklinghausen vertreten. Einige Olympiaqualifikanten nutzen die Titelkämpfe zur Formüberprüfung. So haben unter anderem auch die beiden Brustschwimmspezialisten Fabian Schwingenschlögel und Anna Elendt ihre Teilnahme angekündigt.

Yannick Plasil und Nico Frese

Trainer Vassili Strischenkoff wird mit seinen beiden Schützlingen am Mittwoch zu den Titelkämpfen nach Berlin anreisen.

Yannick Plasil studiert und trainiert seit Januar 2021 in den USA. Pünktlich zu den Meisterschaften ist er nach Semesterende Anfang Mai in die alte Heimat zurückgekehrt. So konnte der Bundekaderathlet sich noch ein paar Wochen auf den nationalen Höhepunkt vorbereiten und nun für seinen Heimatverein an den Start gehen. Yannick ist über 100m und 200m Schmetterling sowie 200m und 400m Lagen gemeldet. Er liebäugelt mit der einen oder anderen Finalteilnahme. Bei guter Tagesform strebt Yannick zumindest (Saison-)Bestzeiten an.

Der zweite im Bunde, Niko Frese, durfte als Landeskaderathlet während der Corona-Einschränkungen am Landesleistungsstützpunkt in Münster trainieren. Er hat sich über 400m Lagen zu den Titelkämpfen qualifiziert. Momentan weiß er seine Form nicht so recht einzuschätzen. Niko möchte zumindest seine Qualifikationszeit bestätigen. Vielleicht springt zudem eine B-Finalteilnahme um die Plätze 9 – 16 heraus…

Auch Vassili Strischenkoff vermag das Leistungspotential seiner Aktiven nur vage einzuschätzen. Er ist einfach nur froh, dass endlich mal wieder etwas stattfinden wird und dass er seit gut einer Woche seine Mannschaft im Freibad wieder trainieren darf. 

Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen Erste Deutsche Meistschaften im Schwimmen nach Pandemie-Ausbruch; Yannick Plasil und Niko Frese qualifiziert

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.