Auf geht’s nach Berlin! Die Kleinsten der Schwimmgemeinschaft Gladbeck / Recklinghausen gehen auf große Fahrt zu dem Internationalen Swim Cup Kids nach Berlin


Gladbeck, 01.06.2022 Essen, Recklinghausen, Duisburg, Wuppertal, Krefeld – der Aufbaukader des SV13 kennt schon einige Schwimmhallen und Wettbewerbe, aber die Fahrt nach Berlin zu den Internationalen Swim Cups der Kids (ISC) am 29.05.2022 ist was ganz Besonderes. In dem Zuge bietet es sich natürlich auch an, an dem langen Christi Himmelfahrt Wochenende, die Hauptstadt ein bisschen zu erkunden.


„Das ist wirklich eine tolle Gelegenheit für uns als Familie einen Wochenendausflug nach Berlin zu machen und für die Kinder eine prima Möglichkeit auch mal an einem Wettkampf über NRWs Grenzen hinaus teilzunehmen – eine solche Möglichkeit wollten wir uns nicht entgehen lassen.“ erklärt Britta Rotthoff, Mutter der 8-jährigen Emma, die an dem ISC Kids in Berlin teilnimmt.

Die Trainerin und ihre Schützlinge haben die Nacht vor dem Wettkampf gemeinsam im Hotel verbracht, so dass auch alle zusammen zum Einschwimmen in der Schwimmarena in Schöneberg – Austragungsort des ISC Kids – antreten konnten und sich nochmals als Gruppe auf dem Schwimmwettkampf vorbereiten konnten. „Auch wenn natürlich jeder für sich schwimmt, ist es mir wichtig den Kindern deutlich zu machen, dass wir bei solchen Wettkämpfen immer als Gruppe antreten und die Leistung jedes einzelnen zählt“, so Nicole Buttler, Trainerin des Aufbaukaders.

Das sich diese intensive Vorbereitung auch außerhalb des Schwimmbeckens lohnt, zeigt sich in folgenden Ergebnissen:

Emma Rotthoff (2013) konnte den fünften Platz bei 50m Rücken und 50m Brust belegen, bei 50m Schmetterling erschwamm sie die Silbermedaillie. Die beste Leistung an diesem Wettkampftag zeigte sie bei 50m Freistil und holte die einzige Goldmedaille für den Gladbecker Schwimmverein.

Mia Börsch (2013) erschwamm bei 50m Rücken den siebten Platz und bei 50m Freistil den vierten Platz – nur zwei Sekunden trennten sie von ihrer „Schwimmfreundin“ Emma Rotthoff.

Maximilian Conradi (2013) konnte den dritten Platz bei 50m Rücken für den SV13 holen und Jonas Burger, ebenfalls Jahrgang 2013, belegte den sechsten Platz von insgesamt 31 Schwimmern im Wettkampf. Bei 50m Freistil konnte Jonas Burger überzeugen und holte die Bronzemedaille. Maximilian Conradi belegte hierbei den sechsten Platz

Josefine Aydin, als eine der jüngsten Schwimmerin der SV13er, zeigte ebenfalls eine gute Leistung bei 50m Rücken und belegte damit den dritten Platz, bei 50m Brustschwimmen und 50m Freistil konnte sie den zweiten Platz belegen.

Lina Jagielski belegte den achten Platz bei 50m Schmetterling und Platz 9 bei 50m Freistil – bei beiden Wettkämpfen blieb sie mit ihren Leistungen im ersten Drittel aller Jahrgangsteilnehmerinnen (36 Schwimmerinnen Jahrgang 2013). Maja Renner konnte bei 50m Schmetterling den fünften Platz von 20 Schwimmerinnen im Jahrgang 2012 belegen.


Insgesamt konnte der Aufbaukader sieben Medaillen mit nach Hause nehmen, etwas weniger als bei dem Wettkämpfen rund um Gladbeck und den Vest, aber „Dabei sein ist alles“ – in diesem Sinne planen Trainerin Nicole Buttler und ihr Aufbaukader schon die nächsten Wettkämpfe bevor die Sommerpause startet.


Insgesamt nahmen 26 Schwimmvereine mit insgesamt 199 Schwimm-Nachwuchstalenten an dem Wettkampf teil, die Schwimmgemeinschaft Gladbeck /Recklinghausen war der einzige Vertreter aus Nordrhein-Westfalen. Die Internationalen Swim Cups KIDS werden jährlich auf acht 25m Bahnen geschwommen und die Wettkämpfe sind auch schon für die jüngsten Schwimmerinnen und Schwimmer kindgerecht ausgelegt.


Hier ein Video von Hauptstadt TV:

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.