Pflicht-Zeiten Wettkampf in der Gladbecker Traglufthallle– voll, laut und sehr erfolgreich

Gladbeck, 20.01.2023 Am 14. und 15.01.23 fanden in der Traglufthalle an der Schützenstraße wieder der jährliche Pflichtzeiten-Wettkämpfe statt. Die Anmeldungen waren zahlreich, so dass die Traglufthalle mit 11 Schwimmvereinen und insgesamt 309 Schwimmerinnen und Schwimmer im Alter von 8- 21 Jahren prall gefüllt war.

Pünktlich um 9:00 Uhr, nach dem Einschwimmen aller Teilnehmer, startete das Wettkampf-Team des SV13 und der unterstützenden Kampfrichter der teilnehmenden Vereine. An beiden Wettkampftagen zeigten die Kinder und Jugendlichen sportlichen Kampfgeist und die Gladbecker erschwammen sich ein ganzes Bündel an Medaillen.

Die "Kleinen" zeigten große Leistung, so holte Tom Kleinhückelkoten - Jahrgang 2014 - Silber auf 50m Rücken,50m Schmetterling, 50m Brust und 50m Freistil. Josefine Aydin ( 2014) tat es ihm gleich und holte ebenfalls in den Disziplinen Rücken und Schmetterling Silber bei den anderen beiden Disziplinen belegte sie den 4. Platz. Paula Trittschack (2014) konnte sich den 4. Platz bei den Disziplinen Schmetterling und Rücken über 50m sichern über die Strecken von 50m Brust und 50m Freistil konnte sie den 2. Platz belegen. Ihre Zwillingsschwester Lotta Trittschack erschwamm sich die Goldmedaille über 50m Brust. Valentino Fabbro, ebenso Jahrgang 2014, holte den 4. Platz über 50m Rücken bei den Strecken über 50m Brust und Freistil konnte er sich auf Platz 3 verbessern.

Maximilian Conradi Jahrgang 2013 holte Silber über 50 Rücken, sowie Silber über 200m Freistil. Bei den jungen Damen im gleichen Jahrgang belegte Emma Rotthoff den ersten Platz. Über 50m Freistil erreichte Mia Börsch (2013) den 4, Platz über 50m Rücken, ihre Schwimmfreundin Lina Jagielski erschwamm ebenfalls den 4. Platz bei Schmetterling über die Strecke von 50m. Den 3. Platz belegte Paul Harrathi über 50m Freistil.

Im Jahrgang 2012 holte Traian Struescu sich die Bronzemedaille über 50m Brust und verpasste nur knapp das Treppchen bei 50m Freistil, so dass er den 4. Platz belegte. Die Silbermedaillie im gleichen Jahrgang in der weiblichen Wertung konnte sich Maja Renner über 50m Schmetterling sichern. Myrtha Vogt (2012) holte sich über 50m Freistil die Goldmedaille, bei 200m Freistil reichte es für die talentierte Schwimmerin nur für den 5. Platz.

Ihre Schwimmfreundin Mia Brauckmann Jahrgang 2011 belegt über 200m Freistil den 3. Platz und den fünften über 50m Brust. Isabelle Conradi, gleicher Jahrgang und ebenfalls Schwimmerin des SV13
Anschlusskaders, erschwamm Silber über 100m Freistil.

Nathanael Vogt (Jahrgang 2010) belegte über 200m Freistil den 4. Platz und holte Silber über 400m Lagen in der offenen Wertung.

Im Jahrgang 2009 erschwamm Juliana Buttler Bronze über 50m Freistil, Silber über 800m Freistil in der offenen Wertung, Gold über 400m Lagen ebenfalls in der offenen Wertung, nochmals Gold über 100m Freistil und, da alle guten Dinge drei sind, eine weitere Goldmedaille über 200m Freistil. Jana Brauckmann (2009) verbrachte viel Zeit auf dem zweiten Treppchen, holte sie doch gleich 4x Silber für sich und ihren Kader in den Disziplinen 400m Freistil, 200m Lagen, 100m Freistil und 100m Schmetterling, darüber hinaus holte sie Bronze über 400m Lagen in der offenen Wertung. Carlotta Hackmann erschwamm die Bronzemedaille über 200m Rücken und den vierten Platz über 400m Freistil, ebenso wie Felix Kleinhückelkoten - beide Jahrgang 2009. Weitere Platzierungen erschwamm Felix Kleinhückelkoten und holte Gold über 200m Brust, Silber über 100m Brust und den 4. Platz über 400m Lagen. Mia Przystav belegte die Goldmedaille in ihrem Jahrgang über 400m Freistil und den 4. Platz über 100m Freistil und 200m Lagen, sowie den 3. Platz über 200m Freistil. Justus Vollmer holte sich an dem Wettkampfwochenende die Silbermedaille über 400m Freistil und den 4. Platz über 800m Freistil.

Im Jahrgang 2008 über 200m Lagen konnte Charlotte Veltkamp den 4. Platz erreichen, über 200m Freistil reichte es für den 5. Platz. Ihre Teamkollegin Frederike Purat sicherte sich den 2. Platz über 200m Brust.

Gold gab es für Vianne D´Amico (Jahrgang 2007) über 200m Rücken und 50m Rücken, sowie 50m Schmetterling, nochmals Silber nahm sie über die Strecke von 50m Freistil mit. Marie Passenberg gleicher
Jahrgang folgte Vianne D´Amico auf den zweiten Platz über 200m Rücken und erschwamm noch als Silber über 100m Freistil und 200m Freistil. In der offenen Wertung über 800m Freistil erreichte sie den 3. Platz, aber auch eine Goldmedaille nahm sie noch bei der Disziplin über 400m Freistil mit.

Der 2006er Jahrgang wurde von Blanca und Maja Brune und Lennart Strube vertreten. Blanca Brune erreichte die Erstplatzierung über 400m Freistil und 100m Rücken. Ihre Zwillingsschwester Maja Brune holte Gold über 800m Freistil in der offenen Wertung und 200m Freistil in der Jahrgangswertung. Lennart Strube holte Gold über 100m und 200m Brust sowie 100m Schmetterling. Er erreichte die Zweitplatzierung über 400m Lagen in der offenen Wertung und über 100m Freistil. Ebenfalls Silber gab es in der Disziplin 200m Schmetterling.

Im Jahrgang 2005 belegte Linus Wessing den 1. Platz über 400m Freistil, 200m Lagen, 100m Freistil und 200m Freistil. Bei der weiblichen Wertung konnten Katharina Veltkamp und Maya Wolkowski punkten. Katharina Veltkamp belegte den 1. Platz über 100m Schmetterling, den 2. Platz über 200 m Schmetterling, den 3. Platz über 200m Lagen und 200m Freistil. Maya Wolkowski holte Silber über 200m Freistil und über 400m Lagen in der offenen Wertung, sowie Gold über 200m Schmetterling

Paul Blümer (Jahrgang 2001) zeigte Präsenz in allen Disziplinen und holte Gold in 50m, 100m, 200m und 800m Freistil, 50m Brust, 50m und 100m Rücken, sowie 50m Schmetterling.

 

Neben den Schwimmzeiten in allen Disziplinen wurde im Rahmen des Wettkampf-Wochenendes auch der Schwimmerische Mehrkampf (SMK) durchgeführt.

Hier erreichten Emma Rotthoff (2013) und Myrtha Vogt (2012) Gold in der Disziplin Schmetterling. Im SMK Rücken erschwamm Julie Temime (2012) die Bronzemedallie und Isabelle Conradi (2011) Gold. In der Schwimmart Brustschwimmen holte Mia Brauckmann (2011) Gold und Maxi Hildebrandt (2010) Silber. Im SMK Freistil erschwammen Maximilian Conradi (2013) und Nathanael Vogt (2010) die Silbermedaille, Pia Kleinhückelkoten (2011) holte Bronze und Mia Börsch (2013) Silber.

Weitere Teilnehmer des Mehrkampfes waren Sofia Vittori (Rücken), Lina Jagieski (Brust), Jonas Burger (Brust), Paul Harrathi (Brust), Maja Renner (Brust), Mina Schröder (Brust),

Des Weiteren wurde die punktbeste Mannschaft geehrt. Hier lag die Schwimmgemeinschaft Gladbeck / Recklinghausen mit 847 Punkten vor der SGS Münster und der SSF Bonn.
„Das war ein guter Start ins neue Jahr, aber da ist sicherlich auch noch viel Luft nach oben.“, erläutert Nicole Buttler als Organisatorin des Wettkampf-Wochenendes und sportliche Leitung des SV13. „Wir haben wieder einen gut gefüllten Wettkampfplan und alle Kader wissen nun, mit den Ergebnissen des Wettkampfs, wo sie nach der Winterpause stehen und welche Trainingsschwerpunkte gesetzt werden müssen.“ so Buttler weiter.

Alles in allem war das Wochenende ein voller Erfolg für den Gladbecker Schwimmverein, auch wenn die Traglufthalle aufgrund der zahlreichen Teilnehmer fast aus allen Nähten geplatzt wäre und die Lautstärke durch das Anfeuern der Schwimmerinnen und Schwimmer ohrenbetäubend war – aber das gehört wohl zu einem gelungenen Wettkampf, den alle in guter Erinnerung behalten, dazu.

Sportlich geht es direkt am 21. und 22.01.23 beim Münsteraner Mittelstreckenvergleich weiter.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.