SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Kauch gewinnt 6 Titel bei den Deutschen Masters

Mit sehr guten Ergebnissen kehrten die Mastersschwimmer des SV 13 von den Deutschen Meisterschaften über die „kurzen Strecken“ aus Dortmund zurück. An drei Tagen lieferten sich Sportler aus 253 Vereinen spannende Wettkämpfe. Mit Abstand erfolgreichster Teilnehmer war unzweifelhaft Peter Kauch. Er beherrscht eigentlich alle Schwimmarten und holte bei jedem seiner 8 Starts in der Altersklasse 55 eine Medaille, darunter 6 goldene.

 

Über 200 m Freistil verfehlte er in 2:16,41 Min. den von ihm selbst gehaltenen Deutschen Rekord nur um zwei Zehntelsekunden. Ebenfalls sehr souverän gewann er die 200 m Lagen (2:37,92 Min.), die 100 m Brust (1:17,49 Min.), die 100 m Freistil (1:01,25 Min.), die 100 m Schmetterling (1:08,88 Min.) und die 50 m Brust (0:34,04 Min.). Über 50 m Freistil musste er sich in 0:29,81 Min. nur dem früheren Europameister Peter Nocke geschlagen geben, der auch die 50 m Freistil gewann. Hier wurde Peter Kauch Dritter in 0:27,83 Min.. Seinen ersten Titel bei Deutschen Meisterschaften holte sich Bernd Bienek in der Altersklasse 45 über 50 m Rücken in 0:33,18 Min. Über 100 m Rücken reichten ihm 1:15,29 Min. zum dritten Rang. Nur um 5/100 Sekunden verpasste er über 100 m Brust eine weitere Medaille und schlug nach 1:17,98 Min. als Vierter an. Platz 6 belegte er über 50 m Brust in 0:34,72 Min.

 

Auch Heiko Vehnor (AK 45) holte bei seinem ersten Einsatz auf nationaler Ebene gleich eine Medaille und kam über 50 m Rücken in 0;34,51 zur Bronzemedaille. Platz 8 belegte er über 200 m Freistil in 2:36,14 Min.. Ebenfalls in der AK 45 an den Start ging Mark Siebert. Er verpasste über 100 m Rücken äußerst knapp die Medaillenränge und wurde in 1:15,41 Min. Vierter. Einen guten 5. Platz erschwamm er sich über 100 m Brust in 1:18,72 Min. Nach verletzungsbedingter Trainingspause reichte es auch für Günter Uhlich nicht zu einem Medaillenplatz. Er schwamm in der AK 60 über 200 m Freistil in 2:43,76 auf Platz 4 und über 100 m Brust in 1:31,51 Min. auf Platz 5. Jens Bester belegte in der AK 35 über 50 m Brust (0:34,93 Min.) Platz 5, über 100 m Brust (1:20,27 Min.) Platz 6 und über 200 m Lagen (2:42,46 Min.) Platz 7.


Einen starken Auftritt lieferte die Gladbecker 4x50 m Brust-Staffel der Alterklasse 160 und älter. In der Besetzung Andreas Kaptur, Jens Bester, Mark Siebert und Bernd Bienek kämpfte sie in einem packenden Kopf-an-Kopf-Rennen gegen den Favoriten der Startgemeinschaft Mülheim und mußte sich diesem am Ende in 2:19,29 Min. knapp geschlagen geben.
Weitere Ergebnisse:  Mark Siebert: 200 m Lagen in 2:42,23 Min. (Pl.8), 50 m Freistil in 0:28,92 Min .( Pl.11), Thomas Spickenbaum, AK 50, 200 m Lagen in 3:00,33 Min. (Pl.9), 200 m Freistil in 2:39,06 Min. (Pl.12), Alexander Holste, AK 30, 100 m Freistil in 1:04,63 Min. (Pl.11), 50 m Schmetterling in 0:31,93 Min. (Pl.12).  .  

Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Kauch gewinnt 6 Titel bei den Deutschen Masters
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok