SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

NRW-Mastersmeisterschaften der Schwimmer in Dortmund

Erfolgreiche Titeljagd der Masters-Schwimmer

SV 13 Masters

 

 

Mit einem beachtlichen Aufgebot von 14 Schwimmern gingen die Masters des SV 13 bei den NRW-Landesmeisterschaften in Dortmund an den Start. Noch beachtlicher war aber am Ende die Titelausbeute, denn insgesamt 21 mal bestiegen die Gladbecker die oberste Stufe des Siegerpodestes. Seine Dominanz unter Beweis stellte einmal mehr Peter Kauch (Altersklasse 55). Er bestritt sechs Einzelrennen, die er allesamt siegreich beendete. Seine Ergebnisse im Einzelnen: 50 m Freistil (0:28,23 Min.), 100 m Freistil (1:02,96 Min.), 200 m Freistil (2:18,92 Min.), 100 m Brust (1:18,75 Min.), 100 m Schmetterling (1:12,17 Min.), 200 m Lagen (2:42,03 Min.). Drei erste Plätze konnte Matthias Uhlich (AK 30) vorweisen, der auf den kurzen Sprintstrecken nichts anbrennen ließ. Seine Zeiten: 50 m Rücken 0:30,12 Min.; 50 Freistil 0:26,96 Min und 50 m Schmetterling 0:28,89 Min. Zwei Titel erschwamm Jens Bester (AK35) über 50 m Rücken (0:35,54 Min.) und 200 m Freistil (2.25,43 Min.). Vizemeister wurde er über 50 m Brust (0:35,16 Min.), 100 m Brust (1:21,69 Min.) und 200 m Lagen (2:42,67 Min.). Auf den Rückenstrecken war Heiko Venohr (AK50) nicht zu schlagen. Er schwamm die 50 m in 0:35,18 Min. und die 100 m in 1:18,15 Min. Vizemeister wurde er über 100 m Freistil in 1:08,54 Min. Einen kompletten Medaillensatz erschwamm Mark Siebert (AK45). Er wurde Erster über 100 m Brust in 1:16,24 Min., Zweiter über 200 m Lagen in 2:28,52 Min. und Dritter über 100 m Rücken in 1:16,91 Min. Langstreckler Frank Gomoll (AK50) sicherte sich die Goldmedaille über 200 m Freistil (2:16,69 Min.) und wurde Vizemeister über 100 m Schmetterling (1:09,87 Min) . Nur ein Einzelrennen bestritt Altmeister Herbert Bloch (AK60), der über 100 m Brust in 1:26,79 Min. ganz nach vorn schwamm. Ebenfalls mit einer Goldmedaille belohnt wurde der Start von Alexander Holste (AK30) über 100 m Schmetterling in 1:13,68 Min. Von den beiden Gladbecker Damen schaffte es Sarah Becker (AK30) über 50 m Rücken in 0:34,46 Min. einmal auf das oberste Treppchen. Klaus Kalinke (AK 55) blieb diesmal trotz starker Leistungen ohne Einzeltitel, da er sich hinter seinem Vereinskameraden Peter Kauch einreihen mußte. Drei Vizemeisterschaften holte er sich aber auf den Freistilstrecken über 50 m (0:29,76 Min.), 100 m (1:05,92 Min.) und 200 m (2:22,80 Min.). Jeweils Dritter wurde er über 50 m (0:35,90 Min.) und 100 m Schmetterling (1:19,88 Min.). SV 13-Neuling Fabian Schwiering (AK25) lieferte einen guten Einstand und beendete die 50 m Freisti nach 0:26,46 Min. gleich als Vizemeister. Vierter wurde er über 50 m Schmetterling in 0:29,64 Min. In der AK 60 wurde Günter Uhlich über 100 m Freistil in 1:13,05 Min. Vizemeister und über 100 m Brust in 1:31,11 Min. Dritter. Ebenfalls mit einem Dritten Platz mußte sich diesmal Bernd Bienek (AK45) begnügen. Er schwamm die 100 m Brust in 1:18,26 Min. Noch nicht zu einer Medaille reichte es für Sandra Schöneck (AK25), die erst zum zweiten Mal für den SV 13 an den Start ging. Sie belegte zweimal Platz 5 über 50 m Brust (0:44,24 Min.) und 50 m Schmetterling (0:39,97 Min.). Platz 6 holte sie über 50 m Freistil (0:34,07 Min.).
Erfolgreiche Staffeln
Bei so viel starken Einzelakteuren war es kein Wunder, dass auch die Gladbecker Staffeln nicht zu schlagen waren. Sie holten Titel über 4x50 m Freistil der AK 160 in 1:54,60 Min. mit Matthias Uhlich, Fabian Schwiering, Klaus Kalinke und Heiko Venohr, über 4x50 m Lagen der AK 200 in 2:13,29 Min. mit Heiko Venohr, Bernd Bienek, Mark Siebert und Klaus Kalinke sowie über 4x50 m Brust der AK 200 in 2:34,44 Min. mit Herbert Bloch, Günter Uhlich, Matthias Uhlich und Bernd Bienek.

Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge NRW-Mastersmeisterschaften der Schwimmer in Dortmund